11 C
Fehmarn
Montag, September 21, 2020
More
    Start Regional Lübeck Blutspur in Lübeck führt zu Einbrecher

    Blutspur in Lübeck führt zu Einbrecher

    - Werbung -

    Am frühen Morgen des (28.08.) gegen 03:10 Uhr meldete ein Zeuge über den Polizeinotruf einen gegenwärtigen Einbruch in ein Geschäft in der Hüxstraße. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen.  

    Die eingesetzten Beamten stellten bei dem Geschäft eine eingeschlagene Fensterscheibe und eine Blutspur fest, welche vom Tatort über die Straße „An der Mauer“ bis in die Fleischhauerstraße zu einer dort befindlichen Wohnung verfolgt werden konnte.

    - Werbung -

    Die Polizeibeamten fanden nicht nur das Stehlgut (div. Feuerzeuge), sondern nahmen auch einen 55-jährigen Lübecker fest, der an der Hand stark blutete. Die Verletzung stammte offenbar von dem Einschlagen der Fensterscheibe des Geschäfts. Seine Hand wurde von einer Rettungswagenbesatzung erstversorgt und anschließend brachten sie ihn in ein Lübecker Krankenhaus. Ein seitens der Polizei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille.

    Der Tatverdächtige verfügt über einen festen Wohnsitz, Haftgründe lagen nicht vor und der Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lübeck nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.


    beenhere

    Journalismus kostet Geld

    Wir arbeiten mit Überzeugung und Herzblut. Wir recherchieren gründlich und ausführlich. Wir hinterfragen und informieren uns vor Ort. Hinter jedem Artikel steckt journalistischer und technischer Aufwand. Wir gehören keinem Medienhaus an und werden über keine andere Stelle extern finanziert.


    Facebook

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Newsfeed

    Kontrolle der Polizei in Puttgarden auf Fehmarn

    0
    Die Kooperationspartner Bundespolizei, Landespolizei und Bundeszollverwaltung führten am Dienstag (15.09.2020) für rund sieben Stunden mit circa 60 Beamten einen gemeinsamen Großeinsatz im...
    - Werbung -