Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Neue BBC-Doku über Amy Winehouse

Amy Winehouse starb vor zehn Jahren. Niall Carson/PA Wire/dpa
London (dpa). Genau vor zehn Jahren starb die britische Soulsängerin Amy Winehouse. Sie wurde nur 27 Jahre alt.

Genau zehn Jahre nach ihrem Tod haben am Freitag viele Briten der Sängerin Amy Winehouse gedacht. Die Musikerin mit der beeindruckenden Stimme und der Bienenkorbfrisur starb am 23. Juli 2011 im Alter von 27 Jahren an einer Alkoholvergiftung.

Zu ihrem zehnten Todestag wollte die BBC eine neue Dokumentation über das Leben der Ausnahme-Sängerin ausstrahlen, in der auch ihre Mutter zu Wort kommt. Auch das frühere Patenkind von Amy Winehouse, die Sängerin Dionne Bromfield, hat einen Doku-Film über ihr Vorbild gedreht, der in der kommenden Woche bei MTV in Großbritannien gezeigt werden soll. Im Londoner Stadtteil Camden, wo Winehouse vor ihrem Tod lebte, erinnert bereits seit 2014 eine lebensgroße Bronzestatue an die Jazz- und Soulsängerin.

Weitere Informationen
Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!

Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.

Warum wir das tun? Aus Überzeugung.

Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.

Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
Jetzt 
© 2020-2021 sundfunk.de