Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen

Schlagermove, CSD und Harley Days können in Hamburg starten

Hamburg (dpa/lno). Seit 2020 mussten wegen der Corona-Pandemie zahlreiche Feste ausfallen. In diesem Jahr ist die harte Zeit für Party-Fans vorbei. Beim Hamburger Schlagermove heißt es wieder «Hossa»!

«Hossa»!: Beim Hamburger Schlagermove darf am 1. und 2. Juli auf der Reeperbahn wieder geschunkelt und gefeiert werden. Auch die Harley Days und der Christopher Street Day dürfen in diesem Jahr wieder stattfinden. Nachdem in den vergangenen zwei Jahren zahlreiche Großevents wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, können in diesem Jahr wieder Tausende bei diesen Festen durch die Hamburger Straßen ziehen. Das hat der Cityausschuss der Bezirksversammlung Mitte am Dienstagabend beschlossen.

«Der Cityausschuss hat keine Einwendungen gegen diese drei Großveranstaltungen», sagte SPD-Fraktionschef Oliver Sträter dem «Hamburger Abendblatt». «Die Veranstalter haben den Ausschuss dazu in den letzten Monaten detailliert informiert und Anforderungen der Politik zum besseren Schutz der Anwohnenden in ihre Konzepte übernommen. Die Verwaltung hat uns nun über den Stand der Dinge informiert und erteilt die Genehmigungen, sobald alle Details vorliegen und geprüft sind.»

Beim Christopher Street Day (CSD) vom 5. bis 7. August soll wieder eine bunten Parade um die Hamburger Außenalster ziehen. Start ist in Hamburg-St. Georg. Die Harley Days finden vom 24. bis zum 26. Juni auf dem Großmarktgelände statt.

Weitere Informationen
Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTÜTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de