15.7 C
Fehmarn
Dienstag, April 7, 2020
Start Deutschland & Welt "Comedy for Future" in der Köln-Arena

“Comedy for Future” in der Köln-Arena

Autor

Datum

Das hat es noch nicht gegeben: 17 der bekanntesten Comedians/Comediennes Deutschlands finden sich am 22. April 2020 für ein neues Comedy-Mega-Event in der Kölner LANXESS arena zusammen. 

17 Comedians, 17 Ziele, 1 Event

Unter dem Titel “Comedy for Future” werden die 17 Künstler/innen in einer knapp dreistündigen Comedy-Stand-up-Show bis zu 15.000 Fans unterhalten und dabei die 17 Nachhaltigkeitsziele der von den 193 UN-Staaten unterzeichneten “Agenda 2030” bekannt machen. 

“Comedy for Future”: Hochkaräter auf der Bühne in Köln

Auf der Bühne stehen: Idil Baydar aka Jilet Ayse, Jacqueline Feldmann, Lisa Feller, Alain Frei, Maria Clara Groppler, Maxi Gstettenbauer, Nicole Jäger, Matze Knop, Markus Krebs, Benaissa Lamroubal, Tobias Mann, Michael Mittermeier, Moritz Neumeier, Atze Schröder, Olaf Schubert, Tahnee und Jan van Weyde. 

Mit den erzielten Erlösen Agenda-Projekte unterstützen

Die Künstler/innen verzichten auf ein Honorar. Der Erlös der Veranstaltung wird durch 17 geteilt und an 17 im Sinne der “Agenda 2030” handelnde Projekte, Vereine und Institutionen gespendet. 

Atze Schröder, Alain Frei, Jacqueline Feldmann und Benaissa Lamroubal. Foto: obs/Comedy for Future e.V./Ralf Jürgens

Initiator und Veranstalter dieses einzigartigen Events ist der gemeinnützige Verein “Comedy for Future e.V.”. Dessen Vorsitzender, der TV-Produzent Josef Ballerstaller, sagt: “Die Agenda 2030 ist für die Menschheit eines der wichtigsten Dokumente, wenn es darum geht, die Welt besser zu machen und zu erhalten – im eigenen Umfeld sowie über alle Staatengrenzen hinweg. Mit diesem Event wollen wir zeigen, was Unterhaltung bewirken kann, wenn es um unsere Zukunft geht.” 

Nachhaltigkeit ist oberstes Ziel bei Comedy for Future e.V.

“Comedy for Future e.V.” verfolgt den Ansatz, die Nachhaltigkeitsziele der UN durch Event- und TV-Projekte bekannter zu machen und mit den erzielten Erlösen Agenda-Projekte zu unterstützen. 

Comedy for Future in Köln: Ein vielversprechender Ansatz

Prof. Dr. Peter Heck, Hochschullehrer am Umwelt-Campus Birkenfeld und Ehrenmitglied von “Comedy for Future e.V.”, ist überzeugt: “Mit dem Event ‘Comedy for Future’ ist ein origineller und vielversprechender Ansatz entwickelt worden, die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 einem möglichst breiten Publikum bekannt zu machen.

Als Wissenschaftler bin ich besonders dankbar, dass 17 renommierte Unterhaltungskünstler ihr Können und ihren Namen für die Agenda 2030 einsetzen. Ich bin sicher, dass das Event ein großer Erfolg wird.” 

Umsetzung der Klima-Agenda 2030 absolut notwendig

Prof. Dr Peter Heck weiter: “Eine erfolgreiche Umsetzung der Agenda 2030 ist die Grundlage für die notwendige Transformation der Welt. Und dabei sind alle gefragt: Politik und Wirtschaft, aber auch jeder Einzelne von uns. Damit dies gelingen kann, ist eine Verbreitung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung unerlässlich.” 

Der Vorverkauf für “Comedy for Future” beginnt am 4. Februar. Tickets für die Lanxess arena gibt es über www.eventim.dewww.lanxess-arena.de, unter 0221 8020 und an allen bekannten VVK-Stellen.

- Anzeige -

Für Sie kostenlos. Für uns nicht umsonst.

Hinter jedem Artikel steckt journalistischer und technischer Aufwand. Wir wollen, dass alle Leser*innen den selben Zugang zu allen Informationen erhalten. Deswegen verzichten wir auf kostenpflichtige Inhalte und Bezahlschranken. Wir bitten Sie jedoch um freiwillige Unterstützung. Wenn Ihnen die Artikel gefallen, dann würden wir uns freuen, wenn Sie einen Beitrag dafür leisten.
Wir brauchen Ihre finanzielle Unterstützung! Weil wir von großen Medienkonzernen unabhängig bleiben wollen.

Warum bezahlen?

Die mit * oder -Anzeige- gekennzeichneten Links zu Produkten sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links einkaufen, unterstützen Sie damit meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte eine kleine Provision für den Kauf, den Sie getätigt haben. Für Sie fallen dadurch keine zusätzlichen Kosten an.

- Anzeige -

Aktuelle Beiträge

Fehmaraner Wirtschaftsförderin unterstützt Unternehmen

0
Nachdem sich bereits – unabhängig von der Politik – in der leztzten Woche ein Arbeitskreis mit dem Ziel der Wirtschaftsförderung gebildet hatte,...
Polizeifahrzeug

Polizei zieht Bilanz vom Wochenende

0
Die Polizei in Lübeck und Ostholstein zieht nach dem Frühlingshafen Wochenende Bilanz. Insgesamt ist es ein ruhiges Wochenende gewesen.

Fehmarns Wirtschaft plant die Zukunft – Nach Corona kommt der Aufbruch

0
Ein Interview mit Doris Klemptner zu den neuen Arbeitskreisen auf Fehmarn. Die Corona-Krise trifft die ganze Welt hart. Auch...

Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Corona-Regelungen in Schleswig-Holstein

0
Wer gegen die Kontaktbeschränkungen verstößt, den erwarten dafür ab sofort Strafen in Höhe von bis zu 4.000 Euro. Das...

Fehmarns Bürgermeister Jörg Weber erneut mit offenem Brief

0
Kurz vor Ostern hat Fehmarns Bürgermeister Jörg Weber erneut einen offenen Brief an die Bürgerinnen und Bürger gerichtet.