Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen
Das sind die Zahlen aus Schleswig-Holstein

262 neue Corona-Fälle in Schleswig-Holstein gemeldet

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
In diesem Beitrag: Zielmarke ist Inzidenz von 35 - aktuell bei 50 Todesfälle und Patientenzahlen in Krankenhäsuern
Kiel. In Schleswig-Holstein sind am Dienstag 262 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Die Zahl der Infektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen stieg landesweit leicht auf 50,0 (Montag 49,3).

(dpa/lno) – In Schleswig-Holstein sind am Dienstag 262 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Das geht aus Daten hervor, die das Gesundheitsministerium in Kiel am Abend veröffentlichte (Datenstand: 23. Februar, 22.11 Uhr). Sieben Tage zuvor waren es 251 gewesen, am Montag nur 93. Seit Beginn der Pandemie infizierten sich in Schleswig-Holstein laut Robert Koch-Institut (RKI) 41 468 Menschen mit dem Virus. Rund 36 900 gelten als genesen.

Zielmarke ist Inzidenz von 35 – aktuell bei 50

Die Zahl der Infektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen stieg landesweit leicht auf 50,0 (Montag 49,3). Am höchsten war diese Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin in Flensburg mit 164,1. In Dithmarschen wurde mit 11,3 der niedrigste Wert verzeichnet. Als Zielmarke für nächste Öffnungsschritte gelten maximal 35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen.

Todesfälle und Patientenzahlen in Krankenhäsuern

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Sars-CoV-2 erhöhte sich nach RKI-Angaben vom Mittwoch um 15 auf 1245.

Die Zahl der Patienten, die in schleswig-holsteinischen Krankenhäusern behandelt wurden, betrug 334, das sind 9 weniger als am Montag. 76 (plus 2) von ihnen wurden intensivmedizinisch behandelt, 55 (plus 4) mit Beatmung.

Weitere Informationen https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Zahlen/zahlen_node.html
© 2020-2021 sundfunk.de