Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Falsche Schreiben zu Coronastrafen im Umlauf

Diese Fälschung wird in den sozialen Netzwerken geteilt / Bild: OH-Presse
In diesem Beitrag: Falsche Schreiben stammen nicht von der Landesregierung Zwangshaft wird angedroht Falsche Briefe: Verdacht auf Urkundenfälschung Verlässliche Informationen weiter auf den Internetseiten von Bund und Land
Kiel. Wie die Landesregierung Schleswig-Holstein mitteilt, sind derzeit gefälschte Schreiben bezüglich des Vorgehens mit dem Corona-Virus im Umlauf. 

Falsche Schreiben stammen nicht von der Landesregierung

Die Landesregierung warnt ausdrücklich vor den gefälschten Schreiben und weist darauf hin, dass diese Falschinformationen weder vom Land noch dem Gesundheitsministerium stammen. Die Betrüger geben in ihren Briefen Auskunft über vermeintlich neue Maßnahmen im Umgang mit Masken- und Quarantäneverweigerern und wie die Allgemeinheit mit diesen Menschen umgehen soll. Die Bevölkerung wird dazu aufgerufen, bei der Verhaftung verdächtiger Personen mitzuhelfen, indem sie diese umgehend der Polizei zu melden. 

Zwangshaft wird angedroht

Die Verweigerer sollen nicht nur in Zwangshaft genommen, sondern vereinzelt sogar erschossen werden. Um daraus entstehendem Lärmschutz vorzubeugen, wird Anwohnern betroffener Gebiete rund um die Gefängnisse eine staatliche Förderung bei schalldichter Verstärkung ihrer Fenster angeboten. 

Diese Fälschung wird in den sozialen Netzwerken geteilt / Bild: OH-Presse

Falsche Briefe: Verdacht auf Urkundenfälschung

Zudem werden sowohl der Briefkopf des Landes Schleswig Holstein als auch der das Gesundheitsministerium als Verfasser verwendet. Zur Verbreitung von Falschinformationen kommt die vorliegende Urkundenfälschung, die Polizei ermittelt. 

Verlässliche Informationen weiter auf den Internetseiten von Bund und Land

Aktuelle Informationen zur Covid-19 Situation und verlässliche Quellen findet man weiterhin auf den offiziellen Websites des Robert-Koch-Instituts https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

oder des Landes Schleswig-Holstein https://www.schleswig-holstein.de/coronavirus

Unter https://www.zusammengegencorona.de/informieren/betrueger-und-fake-news-bleiben-sie-wachsam/ findet man zusätzliche Tipps zum Schutz vor Betrügern oder Falschinformationen.

© 2020-2021 sundfunk.de