-3.7 C
Fehmarn
Sonntag, Januar 17, 2021
- Anzeige -
Start Im Norden Hamburg Elbphilharmonie nutzt Lockdown zur Orgelreinigung

Elbphilharmonie nutzt Lockdown zur Orgelreinigung

- Anzeige -

Hamburg (dpa) – Die Hamburger Elbphilharmonie nutzt den coronabedingten Lockdown für eine Generalreinigung ihrer imposanten Orgel. «Dafür müssen wir jede der 4765 Pfeifen – die kürzeste aus Zinn misst elf Millimeter, die längste aus Holz zehn Meter – herausnehmen und reinigen», sagte der Bonner Orgelbauer Philipp Klais am Montag in der Elbphilharmonie. «Wir zerlegen quasi die komplette Orgel und bauen sie dann wieder zusammen.» Seit dem 4. Januar ist sein fünfköpfiges Team bereits vor Ort. Ab dem 18. Januar sollen die Pfeifen dann wieder eingebaut und intoniert werden. Spätestens bis zum 27. Januar wollen die Orgelbauer fertig sein.

Generalreinigung war im Sommer geplant

Die Orgel der Elbphilharmonie erstreckt sich auf einer Fläche von 15 mal 15 Metern. Nur ein Bruchstück davon können die Besucher sehen – der Rest verschwindet hinter der Wandverkleidung der Elbphilharmonie. Ursprünglich war die Generalreinigung erst im Sommer geplant, wegen des Corona-Lockdowns wurde sie jetzt vorgezogen.

- Anzeige -

Ähnliche Artikel