Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen

Sido tritt überraschend auf Digitalmesse OMR in Hamburg auf

Zahlreiche Messe-Besucher stehen bei der Digitalmesse OMR in Hamburg zwischen den Messehallen. Jonas Walzberg/dpa
Hamburg (dpa). Das Digital-Festival OMR in Hamburg setzt auf eine Kombination aus Fachmesse, Workshops und Party. Dabei stehen nicht nur abends bekannte Musiker wie Kraftklub, das Bo, Oli P. und Zoe Wees auf der Bühne. OMR liefert auch mittags schon musikalische Schmankerl.

Der Rapper Sido ist überraschend auf dem Digital-Festival OMR in Hamburg aufgetreten und hat die Besucher zur Mittagszeit mit mehreren Liedern von ihren Stühlen geholt. «Warum sind denn hier schon so viele Leute? Mein Auftritt ist doch eine Überraschung», sagte der 41-Jährige während seines Auftritts in der größten Halle der Digitalmesse. Mehrere tausend Menschen ließen sich von der Stimmung spontan anstecken und sangen lautstark und wippend oder tanzend mit. Sie bekamen die Songs «Bilder im Kopf», «Tausend Tattoos» und «Astronaut» zu hören. Zu einer Zugabe ließ sich der Berliner allerdings nicht verleiten.

Am Nachmittag wurden zudem die Hollywood-Stars Ashton Kutcher und Quentin Tarantino als Redner erwartet. Das Digital-Festival ist ausverkauft. Damit waren an den beiden Tagen mehr als 70.000 Menschen in den Hamburger Messehallen unterwegs. Das führte teils zu langen Schlangen am Eingang und zu Nadelöhr-Situationen an den Übergängen zwischen den Hallen.

Die 2011 erstmals – damals noch als Online Marketing Rockstars – gestartete Veranstaltung rund um Digital-Business und Marketing will Wissen, Inspiration und Kompetenz mit ordentlicher Unterhaltung kombinieren. So gibt es Stände von mehreren hundert Ausstellern zu Neuheiten und Trends. Auf den Bühnen und in den Masterclasses geben mehr als 700 namhafte Redner ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiter. Und rund 150 Künstler treten auf dem Gelände, in den Pausen und am Abend auf. Am Dienstag hatte Rapper Marteria Bewegung in die Mittagspause gebracht. Auch sein Auftritt war vorher nicht angekündigt worden. In den Corona-Jahren 2020 und 2021 ist das Treffen komplett ausgefallen.

Weitere Informationen
Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTÜTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de