9.1 C
Fehmarn
Donnerstag, Januar 21, 2021
- Anzeige -
Start Im Norden Kiel Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag in Kiel

Gedenkveranstaltungen zum Volkstrauertag in Kiel

- Anzeige -

Am Volkstrauertag wird traditionell an Millionen Gefallene sowie die Opfer politischer, religiöser oder rassistischer Verfolgungen beider Weltkriege erinnert. In diesem Jahr wird dieser stille Tag am Sonntag, 17. November, begangen. Anlässlich des Volkstrauertages nehmen Vertreterinnen und Vertreter der Landeshauptstadt Kiel an Kranzniederlegungen zum Gedenken der Kriegstoten teil.

Stadtpräsident Hans-Werner Tovar legt am Freitag, 15. November, um 15 Uhr bei der Gedenkveranstaltung der Deutschen Marine, des Deutschen Marinebundes und der Marine-Offiziers-Vereinigung am Marine-Ehrenmal Laboe einen Kranz für die Landeshauptstadt Kiel nieder.

- Anzeige -

Am U-Boot-Ehrenmal Möltenort legt der 1. Stellvertretende Stadtpräsident Robert Vollborn am Sonnabend, 16. November, um 14 Uhr im Rahmen einer Gedenkstunde einen Kranz nieder.  

Stadtpräsident Tovar legt nach einer Gedenkrede am Sonnabend, 16. November, um 15 Uhr am Hochkreuz auf dem Nordfriedhof für die Toten beider Weltkriege im Namen der Landeshauptstadt Kiel einen Kranz nieder. 

- Anzeige -

Die Gedenkfeier wird ausgerichtet vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit Beteiligung der Bundeswehr und in Verbindung mit dem Land Schleswig-Holstein und der Landeshauptstadt Kiel. Im Anschluss an die Gedenkfeier erfolgt eine Kranzniederlegung auf dem British War Cemetery.

Auch am Ehrenmal Schilksee wird der Toten des Ersten und Zweiten Weltkrieges gedacht. Dort findet um 15.30 Uhr ein offizielles Gedenken des Ortbeirates statt. Eine Stille Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof Holtenau ist für 14 Uhr vorgesehen.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, der Schleswig-Holsteinische Landtag, die Landesregierung und die Landeshauptstadt Kiel laden am Sonntag, 17. November, um 11.30 Uhr in den Plenarsaal des Landtages ein zu einer gemeinsamen Gedenkstunde für die Opfer der Kriege und von Gewaltherrschaft. Der stellvertretende Stadtpräsident Robert Vollborn nimmt für die Landeshauptstadt Kiel an der Gedenkstunde teil.

- Anzeige -

Die Gedenkfeier zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus im ehemaligen „Arbeitserziehungslager Nordmark“ mit Stadtpräsident Hans-Werner Tovar beginnt am Sonntag, 17. November, um 11.30 Uhr an der Dokumentations- und Gedenkstätte an der Rendsburger Landstraße in Höhe Achterwehrer Straße.

Die Landeshauptstadt Kiel hat die Kranzniederlegungen auf den städtischen Friedhöfen und an den Ehrenmalen den Ortsbeiräten übertragen. Ausnahmen davon sind nur die Gedenkveranstaltungen auf dem Nordfriedhof und am ehemaligen „Arbeitserziehungslager Nordmark“.

Kranzniederlegungen zum Volkstrauertag

Freitag, 15. November
Marine-Ehrenmal Laboe, 15 Uhr
Deutsche Marine, Deutscher Marinebund und Marine-Offiziers-Vereinigung.

Sonnabend, 16. November
U-Boot-Ehrenmal Möltenort, 14 Uhr
Für die auf See gebliebenen U-Bootfahrer und alle Toten der beiden Weltkriege; Verband Deutscher U-Bootfahrer, Stiftung U-Boot-Ehrenmal Möltenort, U-Bootkameradschaft Kiel, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Gemeinde Heikendorf.

Nordfriedhof, 15 Uhr
Für die Toten des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Hochkreuz;
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Bundeswehr, Land Schleswig-Holstein, Landeshauptstadt Kiel.
Anschließend: Für die Gefallenen auf dem British War Cemetery;
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und Landeshauptstadt Kiel.

Ehrenmal Holtenau, 14 Uhr
Für die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Ehrenmal auf dem Friedhof Holtenau; Stille Niederlegung durch den Ortsbeirat.

Ehrenmal Schilksee, 15.30 Uhr
Für die Toten des Ersten und Zweiten Weltkriegs am Ehrenmal im Dorf Schilksee (Schilkseer Straße) durch den Ortsbeirat.

Sonntag, 17. November
Ehrenmal Meimersdorf, 9.30 Uhr
Ehrenmal Rönne, 9.30 Uhr
Ehrenmal Moorsee, 10 Uhr
Ehrenmal Wellsee, 10 Uhr

Friedhof Eichhof, 10 Uhr
Kranzniederlegungen für die Toten des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Ehrenmal sowie für die Bombenopfer des Zweiten Weltkrieges und die Opfer des Nationalsozialismus am Ehrenmal.

Ehrenmal Suchsdorf, 10.30 Uhr
Für die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Ehrenmal bei der Matthias-Claudius-Kirche; Alte Dorfstraße.

Friedhof Pries, 11.15 Uhr
Für die Toten des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Großen Kreuz.

Friedhof Dietrichsdorf, 11.30 Uhr (nach dem Gottesdienst)
Für die Toten des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Ehrenmal.

Dokumentations- und Gedenkstätte „Arbeitserziehungslager Nordmark“, 11.30 Uhr; Rendsburger Landstraße (gegenüber Achterwehrer Straße).

Friedhof Elmschenhagen, circa 12 Uhr (nach dem Gottesdienst in der Maria-Magdalenen-Kapelle)
Für die Toten des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Ehrenmal des Volksbundes.

Ehrenmal Mettenhof, 12.30 Uhr
Für die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Ehrenmal Mettenhof.

Ostfriedhof, 15 Uhr
Für die Toten des Ersten und Zweiten Weltkrieges am Ehrenmal.

Friedhof Russee
Stille Kranzniederlegung für die Gefallenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges an beiden Ehrenmalen.

- Anzeige -

Ähnliche Artikel