Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Kiels Handballer starten in Brest in die Champions League

Ein Handballer hält den Spielball in den Händen. Robert Michael/dpa/Symbolbild
Kiel (dpa/lno). Die Handballer des THW Kiel starten am Mittwoch (18.45 Uhr/DAZN und ServusTV) mit einem Auswärtsspiel beim belarussischen Meister HC Brest in die neue Champions-League-Saison.

Die Handballer des THW Kiel starten am Mittwoch (18.45 Uhr/DAZN und ServusTV) mit einem Auswärtsspiel beim belarussischen Meister HC Brest in die neue Champions-League-Saison. Für den viermaligen Sieger der europäischen Königsklasse ist das Erreichen des Finalturniers im Juni kommenden Jahres in Köln das große Ziel. In der Vorrunde will der deutsche Rekordmeister Platz eins oder zwei in der Gruppe A belegen, um so den direkten Einzug in das Viertelfinale zu schaffen.

«Das Auswärtsspiel in Brest ist also bereits eine Schlüsselpartie», sagt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi. Von den bislang neun Partien gegen den HC Brest haben die «Zebras» sieben gewonnen. Beim letzten Aufeinandertreffen gab es aber eine 30:33-Niederlage für die Norddeutschen. Personell kann THW-Trainer Filip Jicha aus dem Vollen schöpfen.

Weitere Informationen
Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!

Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.

Warum wir das tun? Aus Überzeugung.

Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.

Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
Jetzt 
© 2020-2021 sundfunk.de