Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen

Bauhauptgewerbe im Norden legt kräftig zu

Kräne stehen auf einer Baustelle. Roberto Pfeil/dpa/Symbolbild
Kiel (dpa/lno). Das Bauhauptgewerbe in Schleswig-Holstein hat im ersten Quartal seinen Umsatz im Vorjahresvergleich um knapp 40 Prozent auf 634 Millionen Euro gesteigert.

Das Bauhauptgewerbe in Schleswig-Holstein hat im ersten Quartal seinen Umsatz im Vorjahresvergleich um knapp 40 Prozent auf 634 Millionen Euro gesteigert. Mit einem Plus von über 50 Prozent war der Zuwachs im Wohnungsbau am stärksten, wie das Statistikamt Nord am Donnerstag berichtete. Auch der Tiefbau und der Straßenbau legten überdurchschnittlich zu.

Die Auftragseingänge nahmen um rund 23 Prozent auf 757 Millionen Euro zu. Im Straßenbau verdoppelte sich dieser Wert fast auf 91,6 Millionen Euro. Dagegen waren im Wohnungsbau die Auftragseingänge mit gut 255 Millionen Euro nur um knapp 3 Prozent höher als im ersten Quartal 2021. Die Statistik erfasst 398 Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten.

Weitere Informationen
Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTÜTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de