Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen

Betrunkener Vater randaliert am Strand: Polizisten verletzt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. David Inderlied/dpa/Symbolbild
Timmendorfer Strand (dpa/lno). Beim Versuch, einen stark betrunkenen Mann vorläufig festzunehmen, sind in Timmendorfer Strand drei Polizisten verletzt worden.

Beim Versuch, einen stark betrunkenen Mann vorläufig festzunehmen, sind in Timmendorfer Strand drei Polizisten verletzt worden. Der 34-Jährige aus Ostholstein habe um sich getreten, den Beamten gedroht und unbeteiligte Passanten beleidigt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der Mann sei am Dienstag am Strand des Ostseebades aufgefallen, weil er dort offensichtlich alkoholisiert allein mit einem Säugling und einem Kleinkind unterwegs gewesen sei, sagte ein Polizeisprecher. Als die Beamten ihn aufforderten, die Mutter der Kinder anzurufen, um eine sichere Kinderbetreuung zu gewährleisten, reagierte der 34-Jährige zunehmend aggressiv. Als er mit geballter Faust auf einen der Beamten losging, wurde er mit Hilfe von Strandbesuchern zu Boden gerungen und bis zum Eintreffen weiterer Polizeikräfte festgehalten.

Anschließend wurde er nach Lübeck in Polizeigewahrsam gebracht, wo er nach richterlicher Entscheidung mehrere Stunden bleiben musste. Die beiden Kinder wurden der Mutter übergeben. Gegen den 34-Jährigen wird nun unter anderem wegen Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Weitere Informationen
Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTÜTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de