Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Horst: Tote aus explodiertem Haus als Bewohner identifiziert

Obduktionsinstrumente und Zubehör liegen auf einem Tisch. Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Horst (dpa/lno). Die beiden nach der Explosion in einem Einfamilienhaus in Horst im Kreis Steinburg gefunden Leichen sind als das Bewohnerehepaar identifiziert worden.

Die beiden nach der Explosion in einem Einfamilienhaus in Horst im Kreis Steinburg gefunden Leichen sind als das Bewohnerehepaar identifiziert worden. Die rechtsmedizinische Untersuchung habe ergeben, dass es sich um die 56 Jahre alte Frau und ihren ein Jahr älteren Ehemann handelt, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

In dem Haus hatte sich am 24. März eine Explosion mit anschließendem Feuer ereignet. Die Einsatzkräfte fanden zwei Tote in den Trümmern. In dem bei der Explosion völlig zerstörten Gebäude lebte auch der 20 Jahre alte Sohn des Ehepaares, der zum Unglückszeitpunkt aber nicht zu Hause war. Die Untersuchungen zur Ursache der Explosion dauern noch an.

Weitere Informationen
© 2020-2021 sundfunk.de