2.1 C
Fehmarn
Samstag, Januar 23, 2021
- Anzeige -
Start Im Norden Schleswig-Holstein Landes-Förderprogramm „Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger“wird erneut um 1 Million Euro aufgestockt

Landes-Förderprogramm „Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger“wird erneut um 1 Million Euro aufgestockt

- Anzeige -

KIEL. Das Landes-Förderprogramm „Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger“ wird erneut aufgestockt: Durch Umschichtungen im laufenden Haushalt des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung stellt das Land zusätzlich 1 Mio. zur Verfügung. Das bisherige Förderprogramm in Höhe von 2,6 Mio. Euro ist nahezu ausgeschöpft. Erst vor zwei Wochen hatte das Ministerium das Volumen des Programms von 1,6 Mio. Euro um 1 Mio. Euro erhöht. Mehr als 3500 Anträge sind für die unterschiedlichen Fördergegenstände insgesamt eingegangen, rund 2500 davon wurden bereits positiv beschieden. 

Klimaschutz-Förderprogramm ist ein Top-Seller

- Anzeige -

„Unser Klimaschutz-Förderprogramm ist ein Top-Seller! Dass 2500 Haushalte mit Unterstützung des Landes einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz geleistet haben, ist eine fantastische Nachricht. Jedes Lastenfahrrad und jede PV-Anlage auf dem Balkon schafft Begeisterung für den Klimaschutz und entlastet die Umwelt. Diese Erfolgsgeschichte wollen wir fortsetzen und legen finanziell noch einmal nach, um das Programm fortzusetzen“, sagte Umweltminister Jan Philipp Albrecht. Er stellte in Aussicht, dass für Januar mit dem Förderprogramm für Stromspeicher schon der Nachfolger in den Startlöchern steht. „Darüber hinaus gibt es aktuelle weitere Fördermöglichkeiten des Bundes und der Kommunen für einzelne Teilbereiche. Ich hoffe sehr, dass unser Klimaschutzimpuls im Privaten hier aufgenommen wird und die Begeisterung und das Engagement beim Klimaschutz weitere Kreise zieht“, so Albrecht. 

Knapp 2800 Anträge in den Wallboxen

Besonderer Beliebtheit erfreuten sich die Ladepunkte für E-Fahrzeuge: 1289 Anträge für die sogenannten Wallboxen sind eingegangen; sie werden mit insgesamt knapp 700.000 bezuschusst. Mit mehr als einer Million Euro gefördert wird die Installation von Stromspeichern im Land – dafür sind mehr als 900 Anträge eingegangen. Lastenfahrräder belegen den dritten Platz: 540 Anträge sind gestellt worden; die Fördersumme für Lastenräder beträgt rund 215.000 Euro. 

Seit Juni 2020 werden private Investitionen gefördert

- Anzeige -

Mit dem Programm Klimaschutz für Bürgerinnen und Bürger werden seit Juni 2020 private Investitionen in den Klimaschutz gefördert. Dabei kann bislang ein Zuschuss für neun verschiedene Fördergegenstände beantragt werden, darunter Regenwasserzisternen, Photovoltaik-Balkonanlagen, Stromspeicher und die Installation einer nichtfossilen Heizungsanlage oder die Einrichtung eines Fernwärmeanschlusses. Darüber hinaus ist auch eine Förderung für Lastenfahrräder, einer Solarthermieanlage, einer Wallbox zur Ladung von Elektroautos oder die Errichtung eines Gründaches möglich. 

Alle Details zum Förderprogramm finden Sie unter: 

www.schleswig-holstein.de/klimaschutz

- Anzeige -

Ähnliche Artikel