Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen

Museumsbrand in Uetersen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Uetersen (dpa/lno). Der Brand in einer Museumsscheune in Uetersen im Kreis Pinneberg ist nach bisherigen Erkenntnissen durch vorsätzliche Brandstiftung entstanden.

Der Brand in einer Museumsscheune in Uetersen im Kreis Pinneberg ist nach bisherigen Erkenntnissen durch vorsätzliche Brandstiftung entstanden. Zwei unterschiedliche Sachverständige hätten einen technischen Defekt als Brandursache ausgeschlossen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Kriminalpolizei in Pinneberg gehe daher von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus, sagte eine Sprecherin. Bei dem Brand in der mit Reet gedeckten Museumsscheune ist am Sonntagabend Sachschaden im sechsstelligen Bereich entstanden. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, die vor und während der Löscharbeiten verdächtige Beobachtungen in Tatortnähe gemacht haben.

Weitere Informationen
Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT SPENDEN
© 2020-2021 sundfunk.de