Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Rund 500 Teilnehmer bei virtuellen Fehmarnbelt Days erwartet

Schleswig-Holsteins Europaminister Claus Christian Claussen in Kiel. Axel Heimken/dpa/archivbild
Lübeck (dpa/lno). Politiker und Wirtschaftsvertreter wollen am 31.

Politiker und Wirtschaftsvertreter wollen am 31. Mai bei den fünften Fehmarnbelt Days über die Chancen des geplanten Tunnels zwischen Deutschland und Dänemark diskutieren. An der Veranstaltung werden Mitglieder des dänischen und des schleswig-holsteinischen Kabinetts, des Hamburger Senats, der EU-Kommission und des Europäischen Parlaments teilnehmen, teilte die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Lübeck am Montag mit.

Die hohe internationale Beteiligung belege die Bedeutung und die Perspektive der Fehmarnbelt-Region zwischen Hamburg und Kopenhagen für ganz Europa, sagte Schleswig-Holsteins Europaminister Claus Christian Claussen. Ziel sei es, aus der Krise zu lernen und innovative Lösungen sowie nachhaltige Konzepte zu entwickeln. So könnte beispielsweise die Nutzung von klimafreundlichem Wasserstoff helfen, die Region für die Zukunft neu auszurichten.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther wird die virtuellen Fehmarnbelt Days, die live im Internet übertragen werden, am 31. Mai um 9.00 Uhr eröffnen. Die Organisatoren erwarten rund 500 Teilnehmer aus Deutschland, Dänemark, Schweden und Norwegen. Das Bundesverwaltungsgericht hatte im November grünes Licht für den Bau des umstrittenen Tunnels gegeben.

Weitere Informationen
© 2020-2021 sundfunk.de