Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen

Segelschulschiff «Gorch Fock» zu Besuch in Flensburg

Das Segelschulschiff "Gorch Fock" legt an der gleichnamigen Mole im Marinehafen in Kiel an. Axel Heimken/dpa/Archivbild
Kiel (dpa). Das runderneuerte Segelschulschiff «Gorch Fock» hat einen ersten Trainingstörn nach Flensburg absolviert.

Das runderneuerte Segelschulschiff «Gorch Fock» hat einen ersten Trainingstörn nach Flensburg absolviert. Die Segel setzte die Stammbesatzung bei der Reise vom Heimathafen zur Marineschule Mürwik am Dienstag noch nicht, wie ein Marinesprecher am Mittwoch in Kiel sagte.

Von Flensburg aus werden Schiff und Crew am Donnerstag wieder mit Ziel Kiel starten. An Bord sind 120 Männer und Frauen. Wegen der jahrelangen Werftzeit des Dreimasters haben nur 28 von ihnen Segelerfahrung mit dem Schiff. Anfang 2022 soll von der Kanareninsel Teneriffa aus der nächste Ausbildungstörn starten.

Am 4. Oktober war die «Gorch Fock» erstmals nach rund sechs Jahren wieder in ihren Heimathafen Kiel zurückgekehrt. Für das letzte Stück der Heimreise begleiteten Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach, die Crew an Bord.

Die Kosten für die Sanierung der 1958 gebauten, 89 Meter langen Bark waren in den vergangenen Jahren von zunächst zehn Millionen auf 135 Millionen Euro gestiegen.

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT SPENDEN
© 2020-2021 sundfunk.de