1.8 C
Fehmarn
Mittwoch, Januar 27, 2021
- Anzeige -
Start Lokal Auto wird bei Oldenburg von Zug erfasst. Bahnstrecke gesperrt.

Auto wird bei Oldenburg von Zug erfasst. Bahnstrecke gesperrt.

- Anzeige -

Heute Mittag gegen 12:00 Uhr kam es kurz hinter dem Bahnhof in Oldenburg zu einem Unfall zwischen einem PKW und einem Zug.

Der Pkw, ein Daimler Benz Kombi, fuhr über den unbeschrankten Bahnübergang am Sebenter Weg. Dieser ist mit einer Ampelanlage ausgestattet.

Unfall in Oldenburg an unbeschranktem Bahnübergang

- Anzeige -

Beim überqueren der Bahnschienen kam es dann offenbar zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem RE85, welcher von Puttgarden nach Lübeck unterwegs war. Der Wagen wurde durch den Aufprall seitlich auf ein Feld geschleudert.

PKW Fahrer leicht verletzt, Lokführer und Fahrgäste kamn mit dem Schrecken davon

Der 78-jährige Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gefahren. Die rund 50 Fahrgäste und der Lokführer sind nach ersten Erkenntnissen überwiegend unverletzt, lediglich ein Fahrgast hat sich eine leichte Verletzung an der Schulter zugezogen.

- Anzeige -

Rettungsdienst, Landespolizei, Bundespolizei und ein Notfallmanager der DB waren bei dem Unfall vor Ort.

Bahnverkehr eingestellt. Ersatzbusse fahren.

Der Bahnverkehr zwischen Lensahn und Puttgarden wurde vorübergehend eingestellt. Von der Bahn werden Busse im Schienenersatzverkehr eingesetzt. Nach der Unfallaufnahme wurde die Strecke um 13:15 Uhr wieder freigegeben. Die Polizei hat außerdem die Signalanlage vor Ort überprüft und keine Fehler festgestellt.

Der Zug fährt von Lübeck nach Oldenburg zurück

Der Zug wurde bei dem Unfall beschädigt und wurde zurück in den Bahnhof nach Oldenburg geführt.. Dort konnten die Gäste aussteigen und mit einem Schienenersatzverkehr oder dem Bus ihre Fahrt nach Lübeck fortsetzen.

- Anzeige -

- Anzeige -

Ähnliche Artikel