Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Live-Ticker: Dachstuhlbrand auf Fehmarn

Die Feuerwehr bekämpft den Dachstuhlbrand auf Fehmarn mit der Drehleiter. Flammen schlagen aus dem Dach. / FOTO: DENNIS ANGENENDT
In diesem Beitrag: Die Einsatzkräfte löschen aktuell Update 17:56 Uhr: Update 18:24 Uhr: Update 18:43 Uhr:
Fehmarn. Die Feuerwehr wurde um 17:00 zu einem Dachsstuhlbrand, mit dem Verdacht auf eine Person im Gebäude, in die Bürgermeister-Fox-Straße in Neue Tiefe auf Fehmarn gerufen. Aus der Ferne konnte man die Flammen schon aus dem Dach schlagen sehen.
insert_link

Großeinsatz auf Fehmarn: Dachstuhlbrand hält Feuerwehr in Atem

Hier den Artikel lesen

Die zuerst eintreffende Feuerwehr Burg konnte feststellen, dass es sich um ein bestätigtes Feuer handelt, die Person hatte das Gebäude aber bereits selbstständig verlassen, berichtet der Einsatzleiter Heino Lafrenz. Da die Einsatzkräfte nicht ausreichten, wurde Einsatzstufe 2 ausgerufen und die Feuerwehr Meeschendorf hinzugezogen. Wenig später wurde dann auf Stufe Feuer-3, bedeutet 3 Löschzüge werden benötigt, erhöht und auch die Feuerwehr Landkirchen kam hinzu.

Die Einsatzkräfte löschen aktuell

Löscharbeiten in Neue Tiefe / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Aktuell sind die Einsatzkräfte dabei, den in einem Dachstuhl ausgebrochenen Großbrand mit Hilfe einer Drehleiter zu löschen. Auf dem Dach angebrachte Solarpanels erschweren die Löscharbeiten.

Update 17:56 Uhr:

Die Feuerwehr hat an mehreren Stellen das Dach geöffnet, um besser an die Flammen heranzukommen.

Die Solarpanels erschweren die Löscharbeiten / VIDEO: DENNIS ANGENENDT

Update 18:24 Uhr:

Die großen Flammen sind aus, unter dem Dach brennt es aber immer noch. Die Feuerwehr löscht jetzt auch durch die zerschlagenen Fenster im Obergeschoss.

Update 18:43 Uhr:

Aktuell sind ungefähr 80 Einsatzkräfte vor Ort, der Einsatzleiter kann die Situation als überschaubare punktuelle Einsatzstelle einordnen. Die Feuerwehr Burg arbeitet direkt am brennenden Dachstuhl, die zugezogenen Feuerwehren unterstützen durch Atemschutzgeräteträger. Auch die Gefahrgutgruppe Fehmarn wurde mittlerweile hinzugezogen.

© 2020-2021 sundfunk.de