Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen
Anzeigen wurden gefertigt

Private Feier wurde aufgelöst

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Patrick Pleul/dpa/Symbolbild
In diesem Beitrag: 12 Personen in einer kleinen Wohnung Weißes Pulver wurde sichergestellt
Eutin. Neben den Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz wurde auch eine nach dem Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Am späten Freitagabend (16. April) gegen 23 Uhr wurden Polizeibeamte in die Bürgermeister-Steenbock-Straße in Eutin geschickt. Der Leitstelle war zuvor telefonisch mitgeteilt worden, dass dort offenbar unter Missachtung der gesetzlichen Regeln eine größere private Feier in einer Wohnung stattfinden sollte.

12 Personen in einer kleinen Wohnung

Bereits auf der Straße konnten die Beamten Musik und Stimmengewirr aus einem offenstehenden Fenster hören. Schnell stellte sich heraus: Schulter an Schulter saßen zwölf Jugendliche und Heranwachsende im Wohnraum einer kleinen Zwei-Zimmerwohnung auf zwei Sofas und zusätzlichen Stühlen.

Weißes Pulver wurde sichergestellt

Auf dem Tisch befanden sich neben Getränken auch eine Glasplatte mit weißem Pulver sowie ein kleiner Zipbeutel mit ebenfalls weißem Pulver, außerdem zwei Cuttermesser, Plastikkarten und Kunststoffröhrchen. Diese Gegenstände wurden ebenso sichergestellt wie eine größere Menge weißen Pulvers, welches die Beamten in einem Schrank vorfanden. Die Feier wurde aufgelöst. Neben den Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz wurde auch eine nach dem Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT SPENDEN
© 2020-2022 sundfunk.de