Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Alberto Sanchez Lounge Orchestra eröffnet die Burger Klassiktage 2020

Bild: Alberto Sanchez
In diesem Beitrag: Karten schon verfügbar
Fehmarn. Fehmarn, 3. September: Am Sonntag, den 13. September werden die diesjährigen Burger Klassiktage um 19.30 Uhr mit einem Konzert der Extraklasse eröffnet. Unter dem Motto „Fluss des Lebens“ präsentieren Alberto Sanchez und Johannes Köppen ein abwechslungsreiches Programm in außergewöhnlicher Besetzung.

In der St. Nikolai-Kirche (Burg, Breite Str. 47) werden die beiden äußerst vielseitigen Musiker ihr Publikum mit völlig neuen Klangwelten begeistern. Das von Klassik, Jazz und Pop inspirierte Programm stellt fließende Harmonien und Melodien in den Mittelpunkt. Dabei wird der Bogen von Johann Sebastian Bachs „Badinerie“ bis zu Rod Stewarts Hit „I am sailing“ oder John Lennons Song „Imagine“ gespannt.

Bild: Alberto Sanchez

Der aus Paraguay stammende Harfenist Alberto Sanchez ist Oscar-Preisträger des berühmten Folklore-Festivals in Italien und arbeitete als Studiomusiker z.B. mit Peter Maffay zusammen. Sein Duo-Partner, der deutsche Saxophonist Johannes Köppen, musizierte u.a. gemeinsam mit Lotto King Karl, Linda Fields, Jon Hammond, Marla Glen und Roger Chapman.

Karten schon verfügbar

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen, Tickets für 16,00 € (Kinder & Jugendliche 8,00 €) sind beim Tourismus-Service Fehmarn in Burg und Burgtiefe sowie in der Buchhandlung Niederlechner und der Inselbuchhandlung Rauert erhältlich. Die Abendkasse öffnet am 13. September um 18.30 Uhr. 30 Minuten vor Konzertbeginn gibt die promovierte Musikwissenschaftlerin Dr. Andrea Susanne Opielka eine kleine Werkeinführung. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung unter Einhaltung der coronabedingten Auflagen stattfindet und dass aus diesem Grund Besucherdaten erhoben werden müssen.

Veranstalter: Tourismus-Service Fehmarn mit freundlicher Unterstützung der Kirchengemeinde St. Nikolai, Burg

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!

Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.

Warum wir das tun? Aus Überzeugung.

Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.

Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
Jetzt 
Hashtags#Corona
© 2020-2021 sundfunk.de