Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen
Düngeverordnung des Landes Schleswig-Holstein

Auch Fehmarn hat nitratbelastete Gebiete 

Düngeverordnung des Landes Schleswig-Holstein: Die Karte zur Kulisse der nitratbelasteten Gebiete ist online einsehbar - auch Fehmarn ist dabei. / Symbolfoto: Pixabay
Fehmarn / Schlewig-Holstein. Düngeverordnung des Landes Schleswig-Holstein: Die Karte zur Kulisse der nitratbelasteten Gebiete ist online einsehbar - auch Fehmarn ist dabei.

Die geänderte Düngeverordnung des Landes Schleswig-Holstein tritt am heutigen Freitag, dem 18. November 2022 in Kraft. Das Land leistet somit seinen Beitrag zur Umsetzung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift Gebietsausweisung (AVV GeA) des Bundes. Um rückwirkende EU-Strafzahlungen wegen des Verstoßes Deutschlands gegen die EU-Nitratrichtlinie zu vermeiden, hatte die Bundesregierung das Verfahren zur Ausweisung der mit Nitrat belasteten Gebiete – der sogenannten „roten Gebiete“ – und eutrophierten Gebiete durch die Länder vereinheitlicht und auf kurzfristige Anpassung bis Ende November auf Landesebene gedrängt.

Die Karte ist online einsehbar

Die neue Kulisse der nitratbelasteten Gebiete ist unter folgendem Link veröffentlicht https://danord.gdi-sh.de/viewer/resources/apps/feldblockfinder/index.html?lang=de#/. Weitere Informationen sowie Fragen und Antworten zur Landesdüngeverordnung (FAQs) fgibt es unter Landwirtschaft in Schleswig-Holstein – Landesdüngeverordnung 2022.

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTÜTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de