Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Ausgelaufenes Öl sorgt für Feuerwehreinsatz in Orth auf Fehmarn

In Orth ist im Hafenbereich Öl ausgetreten. Mutmaßlich aus einem Boot im Hafenbecken. / FOTO: DENNIS ANGENENDT
In diesem Beitrag: Ölsperre verhindert weitere Ausbreitung im Hafenbecken
Fehmarn. Etwas ausgelaufenes Öl hat am Sonntagnachmittag um 16:33 Uhr die Feuerwehr in Ort auf den Plan gerufen.

Aus einem Boot im Hafenbecken trat möglicherweise Öl aus, welches im Bereich rund um den Liegeplatz auf der Wasseroberfläche schimmerte. Bei Eintreffen der Feuerwehr musste diese zunächst die mögliche Austrittsstelle lokalisieren.

Das schimmernde Öl ist auf der Wasseroberfläche gut zu sehen. / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Ölsperre verhindert weitere Ausbreitung im Hafenbecken

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde dann eine Ölsperre rund um das Boot ausgelegt. So soll verhindert werden, dass sich das Öl weiter im Hafenbecken verteilt. Ein weiterer Trupp kontrollierte noch die Liegeplätze im hinteren Bereich des Hafens auf Ölspuren, wurde jedoch nicht weiter fündig.

Eine Ölsperre wird um das Boot herum verlegt. / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Nach diesen Maßnahmen wurde die Einsatzstelle einem Vertreter des Bootseigentümers und der Wasserschutzpolizei übergeben. Nun muss zunächst geklärt werden, ob dieses Boot tatsächlich für das ausgetretene Öl verantwortlich ist oder ob es sich in diesem Bereich des Hafenbeckens gesammelt hat. Der Einsatz für die Freiwilligen Feuerwehren Sulsdorf/Westfehmarn war nach rund 40 Minuten beendet.

Die Ölsperre verhindert, dass sich das Öl im Hafen verteilt. / FOTO: DENNIS ANGENENDT
© 2020-2021 sundfunk.de