Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen

Die Alte Schule Petersdorf ist nun in Bürgerhand

Michael Ott, Voristzender des „KULTurTreffs Fehmarn“ hisst schon mal die Fahne: Als „Bürger- und Veranstaltungszentrum auf Fehmarn“ startet die Alte Schule Petersdorf jetzt in die Saison 2022. / FOTO: DENNIS ANGENENDT (Archiv)
Fehmarn. Kulturtreff Fehmarn e.V. hat das Gebäude und Gelände der ehemaligen Grundschule in Petersdorf in Erbpacht übernommen.

Letzte Woche wurde der Erbbaurechtsvertrag zwischen dem Vorstand des Vereins KULTurtreff Fehmarn e.V. sowie Benjamin May als Fachbereichsleiter „Fachbereich Bauen und Häfen“ der Stadt Fehmarn unter Aufsicht von Notar Dr. Thes Johann Blanck unterzeichnet. Mit diesem Meilenstein wird die Erfolgsgeschichte der Alten Schule in Petersdorf als Bürger- und Veranstaltungszentrums fortgesetzt: Das Gebäude sowie Teile des Außengeländes der ehemaligen Grundschule können so weiter vom Verein und damit den Bürgern der Insel genutzt werden. Damit ist das Miteinander der Bürger im Kleinen und das Raumangebot für Veranstaltungen sichergestellt.

Benjamin May (Fachbereichsleiter „Fachbereich Bauen und Häfen“ der Stadt Fehmarn), Schriftführer Dr. Johannes Grünitz, 1. Vorsitzender Michael Ott und Kassenwart Günther Schmoranzer. (v.l.n.r.) / Foto: Privat

Über den Verein

Der Verein Kulturtreff Fehmarn e.V. ist eine gemeinnützige Vereinigung von Einwohnern und Freunden der Insel Fehmarn und verfügt über die Räumlichkeiten der ehemaligen Grundschule in Petersdorf auf Fehmarn. Er verfolgt gemeinnützige Zwecke unter anderem zur Förderung von Kunst und Kultur, Weiterbildung sowie Umwelt und Gesundheit.

Seit seiner Gründung im Jahr 2015 etablierte der Verein die Räumlichkeiten der Alten Schule zu einem lebendigen Bürger- und Veranstaltungszentrum in dem ländlich geprägten Landkreis Ostholstein.

Menschen zusammenbringen

Die Alte Schule Petersdorf macht es sich zur Aufgabe, über politische und religiöse Grenzen hinweg und ohne Ansehen von Rang und Namen die Bürger zusammenzubringen, die bereit sind, bei der Schaffung, Verbesserung und Weiterentwicklung für das Zusammenleben fördernder Einrichtungen und Veranstaltungen mitzuwirken. 

Im ländlichen Raum erfordern die Gestaltung und Förderung des kulturellen und öffentlichen Lebens die aktive Teilhabe. Die Vereinsmitglieder engagieren sich allesamt ehrenamtlich und verstehen Ihre Aufgabe als Beitrag für ein generationsübergreifendes Miteinander.

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTÜTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de