Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen
Gestern erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe für das neue WC-Gebäude in Burgstaaken

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 325.000 Euro

Bei der offiziellen Schlüsselübergabe: Tourismusdirektor Oliver Behncke, Volker Aermes, stellvertretender Tourismusdirektor und Leiter der Verwaltung und Finanzen, Bauleiter Dirk Frohberg vom „Architekturbüro Kempe & Kempe“ sowie der Teamleiter des Bauhofs Tourismus-Service Fehmarn, Markus Majewski (v.l.n.r). / FOTO: HILKE HAHN-WOLFF
Fehmarn. Am gestrigen Dienstag (26. Oktober 2021) erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe für das neue WC-Gebäude in Burgstaaken auf Fehmarn.

Am gestrigen Dienstag (26. Oktober 2021) erfolgte die offizielle Schlüsselübergabe: Das neue WC Gebäude in Burgstaaken auf Fehmarn ist geöffnet – und bereits innerhalb kürzester Zeit wurde deutlich: Die kleinen und großen Hafenbesucher*innen nutzen es zahlreich. Die Gesamtkosten der neuen Anlage belaufen sich auf rund 325.000 Euro. Sie werden anteilig getragen vom Tourismus-Service Fehmarn, dem Hafenbetrieb und dem Ordnungsamt der Stadt Fehmarn.

Eröffnung verzögerte sich einige Zeit

Die Anlage am Hafen Burgstaaken auf Fehmarn mit Toiletten und Duschen soll „rund um die Uhr“ geöffnet sein. / FOTO: HILKE HAHN-WOLFF

Eigentlich hätte die Anlage bereits einige Zeit früher eröffnet werden sollen, aber die Fertigtellung verzögerte sich aus verschiedenen Gründen. So war der Baugrund sehr schwierig und musste deutlich nachgebessert werden. Erst im Nachhinein stellte sich nämlich heraus, dass der gewählte Standort direkt an der alten Hafenmauer liegt.

Baugrund musste deutlich nachgebessert werden

„Wir haben das Gebäude 2,80 Meter tief gründen müssen und haben dort unten auch relativ viel Unrat gefunden und schlechten Baugrund, deswegen mussten wir die Fundamente in zwei Stufen aufbauen. Zudem kam es zwischendurch zu Material- und Lieferschwierigkeiten“, blickt Bauleiter Dirk Frohberg vom „Archtiekturbüro Kempe & Kempe“ zurück auf die Bauphase.

Warmwasser-Bereitung durch Solarthermieanlage

In den nächsten Tagen soll auf der Südseite des Gebäudes noch die Solarthermieanlage zur Warmwasser-Bereitung installiert werden. / FOTO: HILKE HAHN-WOLFF

In den nächsten Tagen soll auf der Südseite des Gebäudes die Solarthermieanlage zur Warmwasser-Bereitung installiert werden. „Das sind die letzten Züge, die jetzt in den nächsten Tagen noch erledigt werden“, so Dirk Frohberg. „Die Duschen können bislang noch nicht genutzt werden, da es kein warmes Wasser gibt.“ In einem 850 Liter Wasserspeicher in der Technik wird das Wasser künftig auf achtzig Grad erhitzt und dann in den Duschen auf Temperaturen zwischen 35 und 38 Grad Celsius gebracht.

Behinderten-WC mit besonderem Service

Das Gebäude ist „rund um die Uhr“ geöffnet, erklärt Tourismusdirektor Oliver Behncke, denn auch die Gastlieger im Hafen sowie die Reisemobilisten werden es nutzen. Siebzig Quadratmeter groß ist die Grundfläche des Gebäudes. Es beherbergt drei Damentoiletten und ein voll automatisches Behinderten-WC, das per Euroschlüssel zu bedienen ist. Im Herrentrakt befinden sich zwei Toiletten und drei Urinale. Außerdem gibt es in der Anlage Duschen und einen Wickelbereich.

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT SPENDEN
© 2020-2021 sundfunk.de