0.8 C
Fehmarn
Donnerstag, Dezember 3, 2020
- Anzeige -
Start Lokal Fehmarn Drachenfest auf Fehmarn sorgt für Staunen bei Groß und Klein

Drachenfest auf Fehmarn sorgt für Staunen bei Groß und Klein

- Anzeige -

Das Fazit zum Drachenfest auf Fehmarn fällt bei Veranstalter Sebastian Rupsch positiv aus. „Es war ein tolles und sehr erfolgreiches Wochenende“ zieht er am Sonntag Bilanz.

Viel Betrieb beim Drachenfest am Samstag und Sonntag auf Fehmarn

Bei bestem Wetter haben sich an diesem Wochenende Urlauber und Einheimische am Südstrand auf Fehmarn zusammengefunden und das Spektakel bestaunt. Am Strand, an der Promenade und auch auf der Spielwiese tummelten sich die Menschen. Auch gut besucht waren die verschiedenen Essens- und Getränkestände. Von klassischem Fischbrötchen über Currywurst bis zum Streetfood-Truck war wohl für jeden etwas dabei.

Samstag zunächst wenig Wind

Am Samstag hatten die großen Drachen Probleme zu starten. / FOTO: DENNIS ANGENENDT
- Anzeige -

Am Samstag waren die Windverhältnisse zunächst schwierig. „Wir hatten ablandigen und böigen Wind, das war grade für die großen Drachenexponate schwierig. Einige mussten erst am Boden bleiben“ sagte der Veranstalter aus Hamburg.

Sonntag gute Windverhältnisse am Südstrand von Fehmarn

- Anzeige -

Am Sonntag waren die Windverhältnisse besser, alle Drachen konnten starten und so für ein buntes Schauspiel am Südstrand auf Fehmarn sorgen. Schon von Weitem waren die vielen bunten Formen und Figuren zu sehen und sorgten für Staunen bei Groß und Klein. Einige der Drachenexponate wurden auch an einer einzigen Schnurr hintereinander in den Himmel entlassen und erreichten so enorme Höhen.

Sicherheits- und Hygienekonzept geht auf

Auch draußen gab es eine Maskenpflicht / FOTO: DENNIS ANGENENDT

„Wir durften immer 1500 Menschen gleichzeitig auf das Gelände lassen, das hat gut funktioniert. Unsere 6 Ordner haben sich um die Organisation und die Einhaltung der Maskenpflicht gekümmert, dort gab es ebenfalls keine Probleme.“ Die allgemeine Maskenpflicht galt an diesem Wochenende auch an den Stränden und der Promenade „es waren viele Menschen die zum Teil dicht gedrängt aneinander vorbeilaufen, da wäre die Gefahr einer Ansteckung sonst einfach zu groß“, so der Veranstalter.

- Anzeige -

Ähnliche Artikel