Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen
Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Burg auf Fehmarn verlief glimpflich

Essen schmorte auf dem Herd

Ein Einsatz für die Burger Wehr am heutigen Dienstagabend stellte sich glücklicherweise als harmlos heraus. / FOTO: DENNIS ANGENENDT
Fehmarn. Ein Einsatz für die Burger Wehr am heutigen Dienstagabend stellte sich schließlich glücklicherweise als harmlos heraus.

Ein Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Burg auf Fehmarn am heutigen Dienstagabend (10. Mai 2022) stellte sich schließlich glücklicherweise als harmlos heraus. Gegen19 Uhr erging die Alarmierung der Einsatzleitstelle „Küchenbrand in der Sahrensdorfer Straße in Burg auf Fehmarn“. Etwa 35 Kamerad*innen waren im Einsatz. .

Diverse Rauchmelder piepten

„In zwei Wohnungen im ersten Obergeschoss haben diverse Rauchmelder gepiept“, so Einsatzleiter Kevin Kühl. Eine Wohnungstür war beim Eintreffen der Wehr bereits geöffnet. „Dort war auch der besagte Küchenbrand. Wie sich aber herausstellte, war es Essen auf dem Herd, das vor sich hinschmorte. Es gab kein offenes Feuer. Die Bewohnerin befand sich im angrenzenden Wohnzimmer und wurden erst durch eine Nachbarin auf die Rauchentwicklung aufmerksam gemacht und hinaus begleitet.“

Die Wohnungen waren stark verqualmt

Die Wohnung gegenüber war ebenfalls stark verqualmt. Die Tür war verschlossen und  wurde von der Burger Wehr schnell gewaltsam geöffnet, weil unbekannt war, ob sich Personen in der Wohnung aufhielten. Dies war jedoch nicht der Fall. „Soweit war alles gut“, bilanziert Kevin Kühl. „Wir haben die Wohnungen noch belüftet.“

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTÜTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de