Topthemen

Halteverbote der Stadt Fehmarn offenbar wirkungslos.

Das Schild wurde umgestoßen und in ein angrenzendes Feld geworfen. / FOTO: DENNIS ANGENENDT
In diesem Beitrag: Halteverbote ohne Wirkung Verkehrsschilder wurden umgestoßen
Fehmarn. Erst gestern haben wir berichtet, dass die Stadt Fehmarn an einigen Zufahrtswegen zu Stränden absolute Halteverbote eingerichtet hat.

Hiermit soll ein Verkehrschaos verhindert und die Zufahrtsstraßen frei gehalten werden.

Halteverbote ohne Wirkung

Nun zeigt sich heute, am Sonntag, dass diese neu ausgewiesenen absoluten Halteverbote auf Fehmarn offenbar wirkungslos sind. Dutzende Autos parken trotz Beschilderung an den Straßenrändern rund um die Strände der Insel, so wie hier bei Orth.

Verkehrsschilder wurden umgestoßen

An einigen Stellen steht die Beschilderung noch und ist auch gut zu sehen. An anderen Stellen wurde sie offenbar einfach umgestoßen und in die angrenzenden Felder geworfen.

Die Stadt Fehmarn hat temporäre Halteverbote, wie hier bei Orth, eingerichtet. / FOTO: DENNIS ANGENENDT
Die gleiche Stelle heute: Das Schild wurde umgestoßen und in ein angrenzendes Feld geworfen. / FOTO: DENNIS ANGENENDT
Die Stadt Fehmarn hat an manchen Stränden auf der Insel temporäre absolute Halteverbote eingerichtet. – Die Strandbesucher scheint das nicht zu interessieren / FOTO: DENNIS ANGENENDT
© 2020-2021 sundfunk.de