14 C
Fehmarn
Dienstag, April 7, 2020
Start Lokal Fehmarn Kommentar: Das war Sturm Sabine auf Fehmarn. Viel Wind um wenig.

Kommentar: Das war Sturm Sabine auf Fehmarn. Viel Wind um wenig.

Autor

Datum

Von Orkan Ciara zu Orkan Sabine zur schweren Sturmlage Sabine zum Sturm Sabine.

Viel war im Vorfeld angekündigt und geredet worden. In einigen kurznamigen Medien war ein Schreckensszenario sondergleichen ausgerufen worden. Es kam nicht so. Glück gehabt. Zumindest auf Fehmarn und in Schleswig-Holstein

Es wurde vor Sabine gewarnt. Das ist gut so.

Warnungen sind richtig und wichtig. Mündige Bürger müssen wissen was auf sie zu kommt. Wenn sie dabei noch Tipps an die Hand bekommen, wie zum Beispiel von den Feuerwehren: großartig!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wir haben mit unserem Live-Ticker zu Ork.. Stur.. “Sabine” (Name geändert) für Fehmarn und Ostholstein am Freitag begonnen. Uns war es wichtig, mit ausreichend Vorlaufzeit die Meldungen der offiziellen Stellen wie Feuerwehr, Polizei und Wetterdienste aufzugreifen, zu recherchieren und an die Leser*innen weiterzugeben.

Entspannter Samstag. Die Ruhe vor dem Orkan?

Der Samstag war auf der Insel und im Kreis Ostholstein noch recht ruhig. Auch wir haben uns in Ruhe vorbereitet, geplant, das Netz nach Meldungen durchsucht und mit Pressestellen telefoniert.

Ein kurzes Telefonat mit der DGzRS und ein Besuch in Heiligenhafen zeigen: Hier ist man entspannt. Die Seenotretter sind – wie jeden tag – immer und sehr gut auf alles vorbereitet.

Die Einsatzkräfte sind gut vorbereitet. Auch Boot „Heiligenhafen“ der DGzRS. Foto: Dennis Angenendt

Am Sonntag gegen 09:15 Uhr kam die erste KATWARN-Meldung zu – da noch – Orkan Sabine. Es wurde auf Fehmarn und im Kreis Ostholstein vor Extremwetter am Nachmittag gewarnt. Alles grafisch in schön rot.

Nervosität steigt. Im Netz. DIE Zeitung leckt Blut.

Im Netz wurden einige Menschen sichtlich nervöser, wir erhielten einige Anfragen über Facebook zum Stand des Orkans und ob die Fehmarnsundbrücke noch passierbar ist. Wind kommt. Brücke ist passierbar.

Auch die große rote Zeitung sieht ihre große Stunde. Sie läd experten ein, führt Telefoninterviews und macht Live-Streams.

Am Sonntag gegen 12:15 Uhr liefen die ersten Meldungen in der Integrierten Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe ein. Diese ist unter anderem für Ostholstein und Fehmarn zuständig. – Wir werden noch einiges von ihr hören.

Während die offizielle Meldung der Unwetterzentrale von Orkan Sabine spricht, fallen bei der Bahn – möglicherweise vor Schreck – die ersten Züge aus. Hilfe! Es gibt Wetter.

Unsere Brücke nach Fehmarn ist übrigens noch immer uneingeschränkt passierbar. Steifer Wind bei 9,3°C. Wir ändern die Überschrift im Artikel.

Die Fehmarnsundbrücke ist um 10:25 Uhr noch frei befahrbar. Dies wird sich im Laufe des Tages wegen Sturm Sabine wahrscheinlich ändern.

Gegen 14:05 Uhr, nach einem Blick aus dem Fenster, ändern wir unsere Überschrift. Ein Orkan ist das nicht. „Sabine kommt zunächst als Sturm“ schreiben wir.

Zunächst noch als eine der wenigen Medien. Ein Orkan verkauft sich besser.

Apropos verkaufen. Wir haben übrigens keine Bezahlschranken oder zahlungspflichtige Artikel. Warum das so ist? Hier steht es.

Es kommt Wind. Und es kommt das, was bei Wind passiert. Vielleicht Wind Sabine?

Die sturmbedingten Meldungen aus der Leitstelle kommen nun zügig hintereinander rein. Auch der Deutsche Wetterdienst legt nochmal nach: UNWETTERWARNUNG vor ORKANBÖEN.

Gibt es doch einen Orkan Sabine? Wir gehen raus, gucken uns das im Hafen Orth auf Fehmarn an. Ja, Wind. Auch nicht wenig. Aber eben noch kein Orkan.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Während die Deutsche Bahn „für weitere Informationen“ auf ihre nicht funktionierende Internetseite verweist, bekommen die Wehren in Ostholstein einiges zu tun.

Zäune, Bäume, Äste und vieles mehr macht sich selbstständig.

Samstag 18:00 Uhr: Bisher 44 sturmbedingte Einsätze in Stormarn, Ostholstein und dem Herzogtum Lauenburg. Viel Arbeit, sicher auch anstrengend für die Einsatzkräfte vor Ort. Aber für einen “Orkan” sind die Einsätze überschaubar.

Die Vorhersagen für Fehmarn bleiben alle im stürmischen Rahmen.

Hohlbirnen besonders anfällig für Wind.

Weil möglicherweise viel Durchzug zwischen Ohren herrscht, bedrohen Idioten an einer Einsatzstelle die Feuerwehr. Die Polizei ist ebenfalls vor Ort und regelt die Situation.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Neue Warnmeldung. Gewitter!

Gewitter? Ja. Schwer. Ist zumindest am Sonntag zwischen 21:17 Uhr und 23:00 Uhr angekündigt. Kommt auch. Kurz und knapp. Handgezählt waren es 4 Blitze. Ohne Gewähr.

Ernster Einsatz auf Fehmarn

Auf Fehmarn kam es am Sonntag Abend leider noch zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 36-jähriger schwer verletzt wurde. Das ist einfach Scheiße. In wie weit der Unfall direkt mit dem Sturm in Verbindung steht ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen der Polizei.

Eine Person musste von der Feuerwehr aus dem Wagen gerettet werden.

Sonntag, 23:30 Uhr: Spannend!

Brücke dicht! Ha! Zumindest teilgesperrt für leere LKW und PKW mit Anhänger. Kommt nun doch noch was? Ne. Entwarnung. Der Wind steht nur ungünstig.

Weniger witzig:

In Siek wird bei einem Einsatz ein Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Siek verletzt. Er wird bei der Sicherung einer Gewerbehalle von herumfliegenden Teilen getroffen und muss ins Krankenhaus.

Aus. Ende. Zusammenpacken jetzt.

Feierabend! Sagt zumindest die Leitstelle in Bad Oldesloe um 01:00 Uhr und fährt die zusätzlichen Einsatzkräfte vor Ort herunter. Die „Sonderlage Unwetter“ ist vorüber.

Montag schnell zusammengefasst:

Erst ruhig, dann viel Regen, dann mehr Wind als das ganze Wochenende zusammen (Böen von bis zu 93 km/h) und dann nichts mehr.

Mit dem Sturm kommt der Regen.

Nur die Bahn bleibt konstant: Zugausfälle zwischen Hamburg und Kiel.

In Kiel spielt der 9. gegen den 12. in der 2. Bundesliga. Wie es da im Sturm aussieht? Keine Ahnung. Ob die Fans pünktlich ankommen? Die Bundespolizei weiß es auch nicht und prüft den Fall.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nix Ende. Wir haben eine ganze Woche gebucht!

Zum langsamen abgewöhnen gibt es bis Donnerstagabend noch 2 Unwetterwarnungen für Fehmarn und Ostholstein. Stufe Rot vor Sturm/Orkan und Stufe Orange von Starkregen.

Unwetterwarnung Stufe Rot vor Sturm/Orkan

gültig von: Montag, 10. Februar 2020, 06:58 Uhr
gültig bis: Donnerstag, 13. Februar 2020, 13:00 Uhr
Gewarnt wird speziell vor:
Zeitweise orkanartige Böen 100 bis 115 km/h aus SW/W, bei Schauern vereinzelt mehr

Unwetterwarnung Stufe Orange vor Starkregen

gültig von: Sonntag, 9. Februar 2020, 13:00 Uhr
gültig bis: Mittwoch, 12. Februar 2020, 18:00 Uhr
Gewarnt wird speziell vor:
Häufige Schauer, dadurch örtlich Niederschlagsintensitäten um 30 l/m² in 24 Stunden

Können wir.

Tschüss Sabine, was auch immer du jetzt warst.

- Anzeige -

Für Sie kostenlos. Für uns nicht umsonst.

Hinter jedem Artikel steckt journalistischer und technischer Aufwand. Wir wollen, dass alle Leser*innen den selben Zugang zu allen Informationen erhalten. Deswegen verzichten wir auf kostenpflichtige Inhalte und Bezahlschranken. Wir bitten Sie jedoch um freiwillige Unterstützung. Wenn Ihnen die Artikel gefallen, dann würden wir uns freuen, wenn Sie einen Beitrag dafür leisten.
Wir brauchen Ihre finanzielle Unterstützung! Weil wir von großen Medienkonzernen unabhängig bleiben wollen.

Warum bezahlen?

Die mit * oder -Anzeige- gekennzeichneten Links zu Produkten sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links einkaufen, unterstützen Sie damit meine Arbeit. Das heißt, ich erhalte eine kleine Provision für den Kauf, den Sie getätigt haben. Für Sie fallen dadurch keine zusätzlichen Kosten an.

- Anzeige -

Aktuelle Beiträge

Fehmaraner Wirtschaftsförderin unterstützt Unternehmen

0
Nachdem sich bereits – unabhängig von der Politik – in der leztzten Woche ein Arbeitskreis mit dem Ziel der Wirtschaftsförderung gebildet hatte,...
Polizeifahrzeug

Polizei zieht Bilanz vom Wochenende

0
Die Polizei in Lübeck und Ostholstein zieht nach dem Frühlingshafen Wochenende Bilanz. Insgesamt ist es ein ruhiges Wochenende gewesen.

Fehmarns Wirtschaft plant die Zukunft – Nach Corona kommt der Aufbruch

0
Ein Interview mit Doris Klemptner zu den neuen Arbeitskreisen auf Fehmarn. Die Corona-Krise trifft die ganze Welt hart. Auch...

Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Corona-Regelungen in Schleswig-Holstein

0
Wer gegen die Kontaktbeschränkungen verstößt, den erwarten dafür ab sofort Strafen in Höhe von bis zu 4.000 Euro. Das...

Fehmarns Bürgermeister Jörg Weber erneut mit offenem Brief

0
Kurz vor Ostern hat Fehmarns Bürgermeister Jörg Weber erneut einen offenen Brief an die Bürgerinnen und Bürger gerichtet.