Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen
Auch einen Shuttle-Transfer soll es geben

Neuer Parkplatz soll Innenstadt von Burg entlasten

Am Mummemdorfer Weg in Burg auf Fehmarn entsteht zur zeit ein neuer Parkplatz. Hier sollen rund 130 Fahrzeuge platz finden. / FOTO: DENNIS ANGENENDT
In diesem Beitrag: Parkplatz wesentlich günstiger als in der Innenstadt So sollen die parkenden in die Stadt kommen Parkplatz soll schon in Kürze nutzbar sein
Fehmarn. Ein neuer Parkplatz soll Burg entlasten. Die geringen Gebühren für PKW und Wohnmobile machen die Stellplätze attraktiv.

„Wir wollen die Parkplatzsituation in der Innenstadt entlasten und den Verkehr aus der Innenstadt raushalten“, erklärt Bürgermeister Jörg Weber bei einem Ortstermin am Freitag am Mummendorfer Weg in Burg. Hier, zwischen dem Grenzshop Fleggaard und dem Schmetterlingspark soll ein Parklatz für rund 120-130 Fahrzeuge entstehen. Der beschrankte Parkplatz wird rund 4000m2 groß werden. „Sie sollen das Angebot der beiden Parkplätze Ost und West, zusammen etwa 800 Stellplätzen, erweitern“.

Am Mummemdorfer Weg in Burg auf Fehmarn entsteht zur zeit ein neuer Parkplatz. Birger Scheef, Bauleiter bei Von Schönfels, Jörg Weber und Marco Jahnke vom Bauhof der Stadt Fehmarn. / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Parkplatz wesentlich günstiger als in der Innenstadt

Um den außerhalb gelegenen Parkplatz attraktiv zu machen, sind die Standgebühren besonders günstig. „Eine Tageskarte für Pkw wird 2 € kosten, für Wohnmobile, welche auch über Nacht stehen dürfen, werden 10 € fällig“, so Timo Jädke vom Bauhof der Stadt Fehmarn. In der Parkzone 1 in Burg darf man für 2 € Parkgebühr eine Stunde parken. Eine Ver- und Entsorgung sowie Strom wird es auf dem Parkplatz nicht geben, lediglich ein öffentliches WC werde die Stadt aufstellen.

So sollen die parkenden in die Stadt kommen

„Es gibt Gespräche, um eine kleine „Bimmelbahn“ zu etablieren“, so der amtierende Bürgermeister Jörg Weber. Ein ähnliches Modell für Rundfahrten gibt es in Heiligenhafen schon.

Am Mummemdorfer Weg in Burg auf Fehmarn entsteht zur zeit ein neuer Parkplatz. Hier sollen rund 130 Fahrzeuge platz finden. / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Parkplatz soll schon in Kürze nutzbar sein

Die Mitarbeiter der Firma von Schönfels arbeiten in einer 6-Tage-Woche, so Timo Jädke, gegen Ostern wollen sie schon fertig sein. Als Oberfläche wird, wie auf dem Parkplatz in Bojendorf, auf eine Wassergebundene Fläche sein, auf Markierungen wird verzichtet.

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!

Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.

Warum wir das tun? Aus Überzeugung.

Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.

Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
Jetzt 
© 2020-2021 sundfunk.de