Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Schwerer Verkehrsunfall auf Fehmarn – Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Kopendorf und Sulsdorf / FOTO: DENNIS ANGENENDT
In diesem Beitrag: Auto gerät auf Fehmarn ins Schleudern und prallt gegen Baum Beifahrerin wird bei Unfall auf Fehmarn schwer verletzt Rettungshubschrauber bringt Verletzte von Fehmarn in die Klinik Freiwillige Feuerwehren Westfehmarn und Dänschendorf im Einsatz Straße zwischen Kopendorf und Sulsdorf auf Fehmarn wegen Unfall komplett gesperrt
Blaulicht Ostholstein. Kurz vor Mittag kam es heute, am Mittwoch gegen 11:00 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall im Inselwesten von Fehmarn. Ein 50-jähriger Golffahrer aus Wolfsburg fuhr aus Kopendorf kommend in Richtung Orth und kam auf fast grader Strecke aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße ab.
Die Einsatzkräfte müssen eine Person aus dem Wagen befreien / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Auto gerät auf Fehmarn ins Schleudern und prallt gegen Baum

Der Wagen geriet, wahrscheinlich bei Kontakt mit dem Grünstreifen am rechten Fahrbahnrand, ins Schleudern und prallte dort gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen komplett gegen die eigentliche Fahrtrichtung gedreht und kam im gegenüberliegenden Grünstreifen zum Stehen.

Rettungshubschrauber Chrisoph 12 trifft an der Unfallstelle ein / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Beifahrerin wird bei Unfall auf Fehmarn schwer verletzt

Während der Fahrer selbstständig das Fahrzeug verlassen konnte, wurde die Mitte 40 Jahre alte Beifahrerin schwer verletzt und im Fahrzeug eingeklemmt. Nach Rücksprache mit dem Notarzt wurde das Auto durch die Feuerwehr Westfehmarn aufgeschnitten und die Frau mittels Spineboard – eine Stecktrage welche hinter dem Patienten zusammengesetzt werden kann – aus dem Fahrzeug gerettet.

Die Feuerwehr musste die komplette Seite des Wagens aufschneiden. / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Rettungshubschrauber bringt Verletzte von Fehmarn in die Klinik

Die Frau wurde mit dem mittlerweile eingetroffenen Rettungshubschrauber Christoph 12 in die Klinik geflogen. Der offenbar weniger verletzte Fahrer wurde über den Landweg mit dem Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Da das Fahrzeug am abfallenden Grünstreifen sehr schräg zum Stehen kam, wurde es während der Rettungsmaßnahmen mittels Seilwinde an einem Feuerwehrfahrzeug gesichert.

Mittels Seilwinde wurde das verunfallte Auto gesichert. / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Freiwillige Feuerwehren Westfehmarn und Dänschendorf im Einsatz

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Westfehmarn sowie die Feuerwehr Dänschendorf mit insgesamt rund 30 Frauen und Männern, wie Wehrführer Volker Delfskamp mitteilte.

Die Rettungskräfte waren mit vielen Einsatzfahrzeugen vor Ort. Die Straße war komplett gesperrt. / FOTO: DENNIS ANGENENDT

Straße zwischen Kopendorf und Sulsdorf auf Fehmarn wegen Unfall komplett gesperrt

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle war die L209 zwischen Kopendorf und Sulsdorf komplett gesperrt.


Transparenzhinweis: In einer ersten Version des Textes hieß es, dass die FF Landkirchem am Einsatz beteiligt war. Das ist nicht der Fall, die Wehren aus Westfehmarn und Dänschendorf waren beteiligt.

Hashtags#TOP
© 2020-2021 sundfunk.de