Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Betrunkener mit Jetsurf und Auto unterwegs

Jetsurfen erfreut sich auch hier großer Beliebtheit. / Foto: Symbolbild
Grömitz. Am Sonntag wurde der Polizei um 19.22 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass ein mit einem Motor angetriebenes Surfbrett („Jetsurf“) fortwährend durch die Badezone von Grömitz am Lensterstrand fährt.

Nur zwei Minuten später riefen erneut Menschen den Notruf und teilten mit, dass der Jetsurfer das Wasser mittlerweile verlassen und sich mit einem Geländewagen vom Strand entfernt habe.

Ein Streifenwagen der Wasserschutzpolizei und einer der Polizeistation Grömitz trafen fast gleichzeitig im Blankwasserweg in Grömitz ein und fanden den Mercedes Geländewagen mit Hamburger Kennzeichen. Zeugen meldeten, dass sich hiermit der Fahrer des Jetsurf wenige Minuten zuvor vom Strand entfernt hatte. Das Fahrzeug wurde angehalten und einer Kontrolle unterzogen.

Bei der Kontrolle des 54-jährigen Fahrers bemerkten die Polizisten Anzeichen dafür, dass er alkoholisiert sein könnte. Ein Atemalkoholtest ergab gegen 20.15 Uhr einen vorläufigen Wert von 1,45 Promille. Die somit erforderliche Blutprobenentnahme wurde gegen 21.00 Uhr in einer Neustädter Klinik durchgeführt.

Gegen den 54-jährigen Hamburger wurden sowohl vonseiten der Wasserschutzpolizei als auch vonseiten der Polizeistation Grömitz Ermittlungsverfahren unter anderem wegen „Trunkenheit im Verkehr“ eingeleitet.

Der Führerschein und die drei im Fahrzeug des Beschuldigten aufgefundenen motorisierten Surfboards wurden sichergestellt.

© 2020-2021 sundfunk.de