Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen
18. Kult(o)urnacht in der Warderstadt

Erleben und Staunen in Heiligenhafen

Das Plakat zur Kultournacht. / Bild: Tourismus-Service Heiligenhafen
Heiligenhafen. Erleben und Staunen im Heiligenhafener Stadtgebiet ist bei der 18. Kult(o)urnacht angesagt.

Zum 18. Mal und nach zweijähriger Pause erwartet die Besucher/innen im Stadtgebiet Heiligenhafens am kommenden Sonnabend, dem 27. August 2022, von 18 Uhr bis 24 Uhr eine „bunte Nacht der Freude“, teilt der Tourismus-Service Heiligenhafen mit.

15 vielfältige Kultur-Stationen

„Entdecken Sie die abwechslungsreiche Kultur Heiligenhafens und lernen Sie die 15 vielfältigen Kultur-Stationen der örtlichen Institutionen kennen. Machen Sie die Nacht zu einem wahren Erlebnis und legen Sie Ihre Route selbst fest, denn bei dem vielschichtigen Programm kommt garantiert jede/r auf seine Kosten“, lädt der Tourismus-Service Heiligenhafen ein.

Von Seemannsknoten bis zum afrikanischem Kochen

Zauberkurse, Ausstellungen und Vorträge sind geplant. Von Seemannsknoten bis zum afrikanischem Kochen und derlei mehr wird ein Rahmenprogramm aller Bereichen der Kunst und Kultur geboten. Dazu gibt es als SammlerstĂĽcke der Kul(o)urnacht den Kult(o)urtaler, der auch in diesem Jahr wieder von Cornerlia Scheefeld in Handarbeit gefertigt wird. Die Kult(o)urtaler werden in diesem Jahr von der „Eggers Druckerei“ gestiftet. „Edeka Jens“ spendet Brezeln.

Als SammlerstĂĽcke gibt’s Kult(o)urtaler

„Wie gewohnt werden die Kult(o)urtaler um 23 Uhr an der Kirche an jene ausgegeben, die mindestens acht Stationen besucht haben und dies per Stempelkarte, welche im offiziellen Flyer integriert ist, belegen können“, erklärt der Tourismus-Service Heiligenhafen. „Neben den abwechslungsreichen Programmen der jeweiligen Institutionen steht auch wieder der gute Zweck mit im Vordergrund. Somit werden an den Stationen um Spenden während der Kult(o)urnacht gebeten, um ein weiteres Glanzstück für das optische Gesamtbild entstehen zu lassen.“

Positives fĂĽr das Stadtbild

In den vergangenen Jahren konnte dadurch beispielsweise das Schwanenhaus im Stadtpark erbaut werden, der Pegelstandsanzeiger am Hafen, der historische Badekarren am Stadteingang oder die charmante Marktplatzuhr“, erinnert der Tourismus-Service Heiligenhafen. „So entwickeln auch wieder alle teilnehmenden Stationen gemeinsam eine Idee, um etwas Positives für das Stadtbild beizusteuern.“ Der Programm-Flyer ist an allen Stationen sowie im Tourismus-Service Heiligenhafen erhältlich, außerdem auf der Internetseite www.kultournacht.de.

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Ăśberzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTĂśTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de