Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Hirsch verfängt sich in Kinderfußballtor

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Stefan Puchner/dpa/Archivbild
Gremersdorf (dpa/lno). Im ostholsteinischen Gremersdorf hat sich ein Damhirsch mit seinem Geweih in einem Kinderfußballtor verfangen.

Am Sonntagabend (25.04.2021) wurde die Polizei Heiligenhafen zu einem Einsatz besonderer Art im ostholsteinischen Gremersdorf gerufen: Dort hatte sich das Geweih eines Damhirsches in einem Kinderfußballtor verfangen. Das Tier lief daraufhin mit dem Tor im Geweih brüllend durch den Ort. 

Gegen 23:00 Uhr hatte der umsichtige Anwohner die Polizei informiert und auf die missliche Lage des Hirsches aufmerksam gemacht. Das Tier war mit dem Tor im Geweih brüllend die Hauptstraße des Ortes entlanggelaufen und zog dabei den Metallrahmen auf der Straße hinter sich her. 

Im Rahmen der Absuche konnten die alarmierten Polizisten den Damhirsch in einem Busch in der Nähe eines Waldstückes am Alten Sundweg im Tor verheddert liegend feststellen. 

Umso erfreulicher war es, dass der Hirsch sich kurz darauf aus dem Torrahmen befreien und augenscheinlich unverletzt in den Wald davonlaufen konnte. Einzig die Herkunft des Tores mit blauem Metallrahmen muss nun noch ermittelt werden. 

Weitere Informationen
© 2020-2021 sundfunk.de