Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen
Festumzug im Rahmen der 45. Hafenfesttage Heiligenhafen

Rund 450 Meter lang ist der Festumzug

Die Route des Festumzugs. / Grafik: Tourismus-Service Heiligenhafen
Heiligenhafen. Rund 450 Meter lang ist der Festumzug zu den Hafenfesttagen in Heiligenhafen. Die Route und alle weiteren Infos:

Traditionell kommen die verschiedensten Institutionen und Vereine aus Heiligenhafen und Umgebung wieder mit ihren bunt geschmückten Wagen für den traditionellen Festumzug im Rahmen der Hafenfesttage zusammen. Dieser wird sich am Sonntag, dem 10. Juli 2022, ab 12 Uhr im Höhenweg der Warderstadt in Bewegung setzen.

Die fünfte Jahreszeit in Heiligenhafen

Mit rund 35 Teilnehmer/innen und einer Gesamtlänge des Festumzugs von rund 450 Metern, freut sich der Tourismus-Service Heiligenhafen über ebenso viele Teilnehmer/innen wie zur gelungenen Reanimation von vor vier Jahren: „So wird der Festumzug stimmungsvoll durch die Straßen Heiligenhafens rollen und der fünften Jahreszeit in Heiligenhafen alle Ehre erweisen.“ Die Festumzugsstrecke beginnt im Höhenweg Fahrtrichtung Aldi/Edeka  und führt dann in die Bergstraße.

Der Festumzug endet auf dem Marktplatz

Anschließend geht es in die Feldstraße, Kurzer Kamp, Wachtelberg, Weidestraße, Verkehrsinsel Wilhelmsplatz, Hafenstraße, Kiekut, Brückstraße, Thulboden, Wendstraße, Schmiedestraße und Bergstraße. Der Festumzug endet auf dem Marktplatz. Hier werden unter der Moderation von Thomas Maaß die Teilnehmenden vorgestellt. Diese werden zum Abschluss für das Publikum eine Darbietung vorführen.

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!
Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.
Warum wir das tun? Aus Überzeugung.
Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.
Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
JETZT UNTERSTÜTZEN
© 2020-2022 sundfunk.de