Topthemen

Identität des Toten auf Fehmarn geklärt: Keine Hinweise auf Straftat

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
In diesem Beitrag: Brand war bereits wieder erloschen Todeszeitpunkt und Brandursache weiter unklar
Fehmarn (dpa/lno). Bei dem Toten, der am Sonntag auf der Ostseeinsel Fehmarn gefunden worden war, handelt es sich um einen 46 Jahre alten Wohnungslosen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Lübeck am Donnerstag auf Anfrage mit.

Der Mann sei anhand von Angaben seiner ehemaligen Lebensgefährtin identifiziert worden, sagte eine Sprecherin. Hinweise auf Fremdverschulden gäbe es nicht.

Brand war bereits wieder erloschen

Wie die OH Presse berichtete, hatten Zeugen am vergangenen Sonntag einen bereits erloschenen Brand in einem Büro, das zu einer ehemaligen, leerstehenden Autowerkstatt gehört, entdeckt. Im Brandschutt wurde kurz darauf eine leblose männliche Person entdeckt, die bis zur Unkenntlichkeit verbrannt war.

Todeszeitpunkt und Brandursache weiter unklar

Der genaue Todeszeitpunkt des Mannes und die Brandursache seien weiterhin unklar, sagte die Sprecherin. Die wahrscheinlichste Ursache sei fahrlässige Brandstiftung durch den 46-Jährigen selbst.

© 2020-2021 sundfunk.de