Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Ohne Führerschein und Zulassung: Drei junge Männer fliehen vor Polizei

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
In diesem Beitrag: Mit 80 km/h durch die Innenstadt Verdächtige im Alter zwischen 16 und 18 Ermittlungen wegen mehrerer Delikte eingeleitet
Grömitz. In der vergangenen Nacht hat die Polizei in Grömitz einen jungen Mann und seine beiden Mitfahrer nach einer Fahrt in einem nicht zugelassenen Auto festgenommen.

Mit 80 km/h durch die Innenstadt

Am frühen Morgen entdeckte ein Polizeifahrzeug den Audi ohne vorderes Kennzeichen an einer Tankstelle. Der Wagen flüchtete, bevor die Polizisten eine Kontrolle durchführen konnten, und fuhr mit bis zu 80 km/h durch die Straßen. Die Insassen des flüchtigen Fahrzeugs ignorierten sowohl Haltesignale und Blaulicht der Beamten als auch die Verkehrsvorschriften. Die Fahrt endete vor einem Schlagbaum und die drei Männer versuchten zu Fuß zu entkommen.

Verdächtige im Alter zwischen 16 und 18

Ein 17-Jähriger konnte nach einer kurzen Verfolgung gestellt werden, die beiden weiteren Verdächtigen im Alter zwischen 16 und 18 wenig später. Die Ermittlungen ergaben, dass das Auto keine gültige Zulassung besaß und das hintere Kennzeichen als gestohlen gemeldet war. Auch die Herkunft des Wagens ist noch unklar.   

Ermittlungen wegen mehrerer Delikte eingeleitet

Der 16-jährige vermeintliche Fahrer hatte keine Fahrerlaubnis und muss mit einer Anzeige wegen überhöhter Geschwindigkeit und Missachtung von Zeichen und Weisungen der Polizei. Zusätzlich wird  wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs, der Urkundenfälschung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen alle drei Männer ermittelt. 

© 2020-2021 sundfunk.de