Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Schnee und Glätte in Ostholstein

Foto: pixabay
In diesem Beitrag: Sturmflut an der Ostseeküste Schneeschauer und Dauerfrost Keine witterungsbedingten Unfälle
Ostholstein. Der Winter ist da. Auch Ostholstein ist seit der vergangenen Nacht  weitestgehend in Schnee und Eis gehüllt.

Sturmflut an der Ostseeküste

Seit dem Wochenende warnt der Deutsche Wetterdienst immer wieder vor kräftigen Schneefällen und Minusgraden. Am gestrigen Montag waren stürmische Böen und zeitweise sogar Sturmböen bereits so stark, dass es an der Ostsee in Schleswig-Holstein zu einer Sturmflut gekommen ist. Dabei wurden Wasserstände von 1,18 m über Normalhöhennull in Lübeck, 1,15 m in Flensburg und 1,07 m in Kiel gemessen. Gravierende Schäden gibt es zum momentanen Zeitpunkt nicht bekannt, das gesamte Ausmaß der Schäden wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt sichtbar sein, berichtet die Pressestelle des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung Schleswig-Holstein.

Schneeschauer und Dauerfrost

In der Nacht zum Dienstag kam dann der Schnee. Der andauernde und teils heftige Schneefall soll bis in die Nacht zum Mittwoch andauern. Dazu kommt die Gefahr von Schneeverwehungen und Glatteis, durch die tiefen Temperaturen. Die Witterungsverhältnisse macht es vor allem den Autofahrern am Morgen schwer, Räumfahrzeuge sind im Einsatz. Auch am Mittwoch soll es zu weiteren Schneefällen kommen, in den Küstenregion weiterhin zu Verwehungen.

Keine witterungsbedingten Unfälle

Trotzdem ist es laut Ulli Fritz Gerlach, Pressesprecher der Polizeidirektion Lübeck, bisher zu keinen glätte- oder schneebedingten Unfällen im Kreis Ostholstein gekommen. Allerdings ist durch den vermehrten Schneefall auf der A1 ab Höhe Neustädter Bucht in Richtung Norden teilweise nur Schrittgeschwindigkeit möglich und im Bereich Lensahn der linke Fahrstreifen nicht befahrbar. Aufgrund der niedrigen Temperaturen und fortwährenden Glättegefahr wird dennoch weiterhin an die Bürgerinne und Bürger appelliert, vorsichtig und der Witterung angepasst zu fahren, so Gerlach.

Die Polizei Lübeck warnt außerdem auf ihrer Facebook-Seite vor dem Betreten von Eisflächen:

Autokraft veröffentlichte zur aktuellen Lage eine Verkehrsmeldung: https://www.dbregiobus-nord.de/regiobusnord/view/ak/fahrplan/verkehrsmeldung/verkehrsmeldungen.shtml

Ergänzende Informationen zum Busverkehr in Ostholstein:

https://www.dbregiobus-nord.de/regiobusnord/view/ak/fahrplan/verkehrsmeldung/ostholstein.shtml

© 2020-2021 sundfunk.de