Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Unfall auf der Autobahn A1 bei Bad Schwartau. Eine Person verletzt

Am Mittwochnachmittag (05.02.2020) wurde ein 48-jähriger Lübecker bei einem Autounfall auf der Autobahn A1 Richtung Fehmarn leicht verletzt.
In diesem Beitrag: 4 Personen aus Lübeck am Unfall auf der A1 beteiligt Die Autos schoben sich ineinander Ein leicht verletzter und drei Autos kaputt
Bad Schwartau. Am Mittwochnachmittag (05.02.2020) wurde ein 48-jähriger Lübecker bei einem Autounfall auf der Autobahn A1 Richtung Fehmarn leicht verletzt. Insgesamt waren 4 Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt.

Gegen 15:30 Uhr ging die Meldung über einen Unfall beim Polizei-Autobahn-
und Bezirksrevier Scharbeutz ein. Auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn A1 hatte
es zwischen der Anschlussstelle Bad Schwartau und dem Zubringer zur Autobahn A226
in Fahrtrichtung Fehmarn einen Unfall gegeben. Als die Beamten vor Ort
eintrafen stellte sich heraus, dass insgesamt 4 Fahrzeuge am Unfall beteiligt
waren.

4 Personen aus Lübeck am Unfall auf der A1 beteiligt

Ein 53-jähriger Lübecker mit einem Hyundai, ein 48-jähriger Lübecker mit
einem VW Polo, eine 51-jährige Lübeckerin mit einem Nissan Micra und eine
31-jährige Lübeckerin in einer Mercedes A-Klasse hatten hintereinander den
rechten Fahrstreifen befahren.

Die Autos schoben sich ineinander

Der Hyundai-Fahrer musste durch den starken Verkehr und aufgrund einer
Staubildung vor ihm abbremsen. Die Fahrerin des letzten Fahrzeugs in der Reihe
konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vor ihr fahrenden Nissan
Micra auf. Dieser wurde durch den Aufprall in den davor fahrenden VW Polo und
dieser wiederum in den vorausfahrenden Hyundai geschoben.

Ein leicht verletzter und drei Autos kaputt

Der Fahrer des VW Polo wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und mit einem
Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Drei der vier
Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen
Abschleppdienst geborgen werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Pkw war der rechte
Fahrstreifen gesperrt.

© 2020-2021 sundfunk.de