Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Kunst und Kultur

Kunst und Kultur in Ostholstein

Buch über Hitlers Zauberer

Darmstadt (dpa). Seine Zauber-Revue war in der Nachkriegszeit ein Welterfolg. Doch Helmut Schreiber - alias Kalanag - hatte in Nazi-Deutschland direkte Kontakte zur NS-Führungsriege. Ein Buch erzählt seine Geschichte.

Ingrid vom «TV total»-Ehepaar «Ingrid und Klaus» ist tot

Köln (dpa). Sie kommentierten das Zeitgeschehen - und kabbelten sich dabei: «Ingrid und Klaus» genossen bei Fans des Raab-Universums Kultstatus. Zu ihrem Tod lässt Ingrid «einen letzten lieben Gruß» ausrichten.

Öffentlich-rechtliche Sender räumen bei Grimme-Preis ab

Marl (dpa). Im vergangenen Jahr hatten private Sender immerhin noch fünf von 16 Trophäen für gutes Fernsehen ergattert. Diesmal gehen sie fast leer. Über einen Grimme-Preis freuen dürfen sich Joko & Klaas.

«Grey’s Anatomy» geht weiter – Sender kündigt 18. Staffel an

Los Angeles (dpa). Drei Publikumslieblinge sollen in der 18. Staffel der beliebten Krankenhausserie wieder mit dabei sein. Und auch ein «Grey's Anatomy»-Ableger bekommt eine weitere Fortsetzung.
Los Angeles (dpa). Die Globes sind nach den Oscars die wichtigsten Filmpreise - doch es gibt Kritik. Einmal mehr geht es um mangelnde Diversität. Jetzt will NBC die Gala nicht mehr zeigen. Und ein Megastar setzt ein Zeichen.
Berlin (dpa). Die Festivalleitung der Berlinale zeigt sich optimistisch: Im Juni soll eine Sommerausgabe fürs Publikum stattfinden. Die Besucher sollen vorab zum Coronatest. Das Ganze hat aber noch einen Haken.
New York (dpa). Vor der Pandemie purzelten jeden Mai in New York Kunstpreis-Rekorde. Im vergangenen Jahr war dann alles anders und deutlich kleiner. Jetzt stehen die traditionellen Frühjahrs-Auktionen wieder an und sollen nicht nur online stattfinden.
Berlin (dpa). Sonntagabend ist «Tatort»-Zeit. Der Fall aus Wien mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser ließ die Konkurrenz weit hinter sich.
Los Angeles (dpa). Die Golden Globes stehen schon länger in der Kritik. Einige Hollywoodstars wie Scarlett Johansson oder Mark Ruffalo beklagen fehlende Diversität und Sexismus.
Berlin (dpa). Über Judith Hermann gibt es seit «Sommerhaus, später» Lobeshymnen wie Verrisse. Ihr neuer Roman «Daheim» wird hoch gehandelt. Zu recht?
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de