Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen

Netzwelt

US-Ärzte warnen vor «Milchkisten-Challenge»

Washington (dpa). Eigentlich ist die Darstellung gefährlicher Handlungen auf Tiktok verboten. Doch immer wieder werden auf der Plattform waghalsige Wettbewerbe gestartet.

Strobl: Facebook muss bei Hetze im Netz Daten herausgeben

Stuttgart (dpa). Den Verbreitern von Hass und Hetze im Netz auf die Spur zu kommen, ist oft gar nicht so leicht. Der baden-württembergische Innenminister Strobl will dazu Anbieter wie Facebook in die Pflicht nehmen.

Scheuer: Wollen Games-Branche weiter fördern

Berlin/Köln (dpa). Computerspiele sind in Deutschland ein Milliardengeschäft - doch Angebote «Made in Germany» machen nur einen kleinen Teil des Kuchens aus. Das soll sich ändern, auch mit Hilfe der Politik.

500.000 positive Testergebnisse mit Corona-Warn-App geteilt

Berlin (dpa). Die Corona-Warn-App soll warnen, wenn es einen Kontakt zu einem Infizierten gab. Mehr als eine halbe Million Mal haben Menschen dort inzwischen ein positives Testergebnis hinterlegt.
Washington (dpa). Lahmgelegte Pipelines, blockierte Rechner in Krankenhäusern und Büros: Cyber-Attacken auf öffentliche und private Einrichtungen nehmen zu. Die US-Regierung setzt auf Unterstützung aus der Wirtschaft.
Santa Clara (dpa). Cyber-Kriminelle legen öffentliche Einrichtungen und Unternehmen lahm, erpressen Lösegeld, stehlen Daten. Inzwischen kann man die dafür notwendige Schadsoftware auch als Service buchen.
Berlin (dpa). Die Hälfte Deutschen spielt an Smartphone und Computer - darunter viele Kinder und Jugendliche. Doch wo sich so viele versammeln, gibt es auch Hass und Hetze. Braucht es neue Gesetze?
Dresden (dpa). Amazon erweitert die Zahl seiner Niederlassungen für Forschung und Entwicklung in Deutschland. In Dresden sollen zunächst 120 Mitarbeiter den Cloud-Dienst des Unternehmens voranbringen.
Düsseldorf/Berlin (dpa). Als Reaktion auf die Hochwasserkatastrophe im Juli mit zahlreichen Toten und schweren Verwüstungen soll es ein neues Mobilfunk-Warnsystem geben. Die Netzbetreiber sind zuversichtlich.
Berlin (dpa). Die Luca-App ist auf dem Weg, bei den Download-Zahlen die offizielle Corona-Warn-App zu überholen. Trotzdem steht die App unter ständigem Beschuss. Aktuelle Zahlen sollen nun die Relevanz beweisen.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de