Topthemen

Politik

Themen filtern:AuslandInland

Impfstoff von Astrazeneca auch für Menschen ab 65 empfohlen

Berlin (dpa). Millionen Dosen Astrazeneca-Impfstoff sollen in Deutschland zum Einsatz kommen. Doch zuletzt wurde viel über das Präparat diskutiert. Die Ständige Impfkommission hat jetzt eine Entscheidung gefällt.

Stillstand im Sport wird gelockert – Stufenplan für Rückkehr

Berlin (dpa). «Der Frühling 2021 wird anders sein als der Frühling vor einem Jahr», sagt Kanzlerin Angela Merkel nach der Bund-Länder-Konferenz. Dies könnte auch für den deutschen Amateur- und Breitensport gelten.

Verfassungsschutz hat völkische Siedlungspläne im Blick

Berlin (dpa). Dass Rechtsextremisten gegen Zuwanderung sind, ist nicht neu. Sicherheitsbehörden lässt es aber aufhorchen, wenn Aktivisten gezielt die Ansiedlung von Gleichgesinnten an bestimmten Orten planen.

Scharfe Debatte um Corona-Beschlüsse

Berlin (dpa). Der Lockdown wird grundsätzlich bis zum 28. März verlängert. Allerdings soll es je nach Infektionslage viele Öffnungsmöglichkeiten geben. Um Schnell- und Selbsttests entbrennt bereits Streit.
Berlin (dpa). Die Sehnsucht nach mehr Freiheit in der Corona-Krise ist groß. Der Weg dorthin ist für manche aber kürzer als für andere. Wie schnell es geht, hängt von der regionalen Infektions-Entwicklung ab.
Washington (dpa) -. Das US-Kapitol ist erneut in Alarmbereischaft. Es gebe Hinweise auf einen möglichen Angriffsplan. Barrikaden werden errichtet und die Zahl der Sicherheitskräfte aufgestockt.
Berlin (dpa). «Sie sind nicht der König von Deutschland oder Weltenherrscher», schimpft CSU-Chef Söder in Richtung des Finanzministers. Was war vorgefallen?
Washington (dpa). In den USA stecken sich weiterhin Zehntausende Menschen am Tag mit dem Coronavirus an. Mehrere Bundesstaaten lockern die Maßnahmen nun trotzdem - gegen den ausdrücklichen Appell des US-Präsidenten.
Berlin (dpa). Hoher Druck in Richtung Lockerungen einerseits, steigende Infektionszahlen und sich ausbreitende Virusvarianten andererseits. Vor diesem Hintergrund dauert es lange, bis das Ergebnis vorliegt.
New York (dpa). Mit Klartext in der Corona-Krise wurde New Yorks Gouverneur Cuomo zum Hoffnungsträger. Manche sahen ihn sogar als Präsidentschaftskandidaten. Doch jetzt bringen ihn Vorwürfe sexueller Belästigung in Erklärungsnot - und nicht nur die.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de