Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Technik

Arbeitswelt: Zwischen Homeoffice-Blues und neuen Freiheiten

Berlin (dpa). Zu Beginn der Corona-Pandemie gab es viele Vorstellungen von den neuen Arbeitswelten, die kommen werden. Jetzt zeigt sich, was sich durch die Krise dauerhaft verändern wird, was dafür noch zu tun ist.

Technik-Premiere mit 5G: TV-Live-Interviews ohne Kabel

Düsseldorf/Köln (dpa). Der neue 5G-Mobilfunk-Standard wird seit 2019 ausgerollt. Nun wurde er erstmals in einer Live-Schalte in einem deutschen Fernsehprogramm genutzt.

Führungswechsel bei Bosch

Gerlingen (dpa). Seit neun Jahren führt Volkmar Denner den Bosch-Konzern. Zum Jahresende übergibt er die Führung an Stefan Hartung - das war erwartet worden. Doch es gibt eine Überraschung.

Chip im Handgelenk: Landwirtin ohne Berührungsängste

Haarstorf (dpa/lni). Die Landwirtin und CDU-Politikerin Juliane von der Ohe hat keine Vorbehalte gegen Implantate unter der Haut für die Erleichterung des Alltags.
Düsseldorf (dpa). Das freut den Innenminister von NRW: Düsseldorfer Polizisten haben eine Infrarotkamera entwickelt, die der Kripo das Leben deutlich erleichtern dürfte. Und Geld soll dabei auch gespart worden sein.
Peking (dpa). Firmen wie SpaceX, OneWeb und Amazon liefern sich ein Wettrennen um Internet aus dem All. Zehntausende Satelliten sind geplant. Aus strategischen Gründen will auch China ein Meganetz bauen.
Frankfurt (dpa). Welche Auswirkung hat der coronabedingte Digitalisierungsschub im Bildungssystem? Und wie verändert sich die Arbeit der Lehrkräfte? Ein Studie sieht Mängel.
Berlin (dpa). In der Pandemie zeigte sich, dass sich viele Schulen mit digitalem Unterricht schwer tun. Wie ist das aber in der Ausbildung? Die Kanzlerin setzt auf eine bundesweite Plattform.
Karlsruhe (dpa). Zuckeln, ausweichen, anhalten: Ein Karlsruher Stadtteil testet den fahrerlosen E-Bus auf Abruf. Die einen sind entzückt, die anderen genervt. Das Modellprojekt wird bundesweit beachtet.
Traben-Trarbach/Unterwössen (dpa). Texten kann jeder. Bei Tim Tibos Team sind die Buchstaben aber 200 Meter groß. Denn er skytextet - am Himmel. Wenn die fünf Kunstpiloten Botschaften ins Blau schreiben, sind ihnen «Ohs!» und «Ahs!» sicher.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de