Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

Mars-Rover soll bald Probe für Rücksendung zur Erde nehmen

Der Rover «Perseverance» bereitet sich auf die Entnahme einer Probe von Mars-Gestein vor. NASA/JPL-Caltech/MSSS/dpa
Washington (dpa) -. Der Mars-Rover «Perseverance» steckt mitten in den Vorbereitungen, um Gesteinsproben vom Mars zu entnehmen. Bereits in zwei Wochen soll es losgehen.

Der Rover «Perseverance» bereitet sich auf die Entnahme einer Probe von Mars-Gestein vor, die eines Tages zurück zur Erde geschickt werden soll. Der Prozess werde in den kommenden zwei Wochen beginnen, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit.

«Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Ära der Planetenforschung und Entdeckung», sagte Nasa-Manager Thomas Zurbuchen. Insgesamt werde der Prozess, an dem verschiedene wissenschaftliche Instrumente an Bord von «Perseverance» (auf Deutsch etwa: Durchhaltevermögen) beteiligt sind, etwa elf Tage dauern. Wann und wie die Probe genau zur Erde geschickt werden soll, wird derzeit noch geplant.

«Perseverance» war Ende Februar mit einem riskanten Manöver auf dem Mars gelandet. Entwicklung und Bau des rund 2,5 Milliarden Dollar (etwa 2,2 Milliarden Euro) teuren Rovers hatten acht Jahre gedauert. Er soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens fahnden sowie das Klima und die Geologie des Planeten erforschen.

Auch einen kleinen Helikopter hat er dafür mit auf den Mars gebracht, der Mitte April zum ersten Mal abgehoben – und damit als erstes Luftfahrzeug einen Flug auf einem anderen Planeten absolviert hatte. Inzwischen hat «Ingenuity» (auf Deutsch etwa: Einfallsreichtum) bereits insgesamt neun Flüge absolviert, seine ursprünglich auf rund 30 Tage angelegte Mission wurde verlängert.

Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!

Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.

Warum wir das tun? Aus Überzeugung.

Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.

Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
Jetzt 
© 2020-2021 sundfunk.de