Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen
Verkehrsunfall

Tote und Verletzte bei schwerem Busunglück in Polen

Ein verunglückter Bus steht auf der Straße. Bei einem Unfall eines ukrainischen Busses im Südosten Polens kamen mehrere Menschen ums Leben. Darek Delmanowicz/PAP/dpa
Ein verunglückter Bus steht auf der Straße bei Kaszyce. Der Bus mit 57 Fahrgästen an Bord stürzte in der Nacht in einen Graben. Darek Delmanowicz/PAP/dpa
Warschau (dpa). Ein voll besetzter Bus kommt im Süden Polens von der Fahrbahn ab und landet im Graben. Dabei kommen mindestens fünf Menschen ums Leben, es gibt zahlreiche Verletzte. Die Behörden ermitteln zur Unfallursache.

Mindestens fünf Menschen sind bei einem schweren Busunfall im Südosten Polens gestorben. 41 der 57 Insassen wurden verletzt, als das Fahrzeug gegen Mitternacht in der Nähe der Stadt Przemysl von der Autobahn abkam und im Graben landete, wie ein Behördensprecher am Samstag mitteilte.

34 Verletzte werden demnach in Krankenhäusern behandelt. Bei den Passagieren handelte es sich den Angaben nach um ukrainische Staatsbürger. Der Bus war demnach zur polnisch-ukrainischen Grenze unterwegs. Die Verletzten wurden in umliegenden Krankenhäusern behandelt. Polnische Behörden nahmen Ermittlungen zur Unfallursache auf.

Weitere Informationen
Dir gefällt dieser Artikel? – Es steckt viel Arbeit drin!

Wir bieten Ihnen und Euch exklusiven Journalismus. Bei uns stimmt die Qualität der Berichterstattung. Fake-News haben bei uns keine Chance. Wir sind rund um die Uhr im Bereitschaftsdienst. Im Journalismus gelten – wie in so vielen anderen Berufen – Sonn- und Feiertage nicht.

Warum wir das tun? Aus Überzeugung.

Weil wir diesen Anspruch an uns selber haben. Weil wir der Auffassung sind, dass gute journalistische Arbeit das eben verlangt. Weil wir es wichtig finden, Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu jeder Zeit – und das meinen wir wörtlich – möglichst schnell und umfassend zu informieren. 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, das ganze Jahr über, auch an Sonn- und Feiertagen. Und weil wir mit Herzblut bei der Sache sind.

Unterstütze uns bei unserer täglichen Arbeit
Jetzt 
© 2020-2021 sundfunk.de