20 C
Fehmarn
Donnerstag, August 6, 2020
More
    Start Regional Lübeck Gesundheitsamt Lübeck bittet um Beteiligung an Untersuchung des Landes

    Gesundheitsamt Lübeck bittet um Beteiligung an Untersuchung des Landes

    - Werbung -

    Aufruf zur Untersuchung von aktiven Lehrkräften an Lübecker Grundschulen im Rahmen der SARS-CoV-2-Teststrategie in Schleswig-Holstein

    Die Mehrzahl der Kinder zeigt nach bisherigen Studien einen eher milden und unspezifischen Krankheitsverlauf bei einer SARS-CoV-2-Infektion, wobei auch vereinzelt schwere Verläufe vorkommen können. Die Rolle der Kinder als Überträger ist noch nicht abschließend geklärt. Nach bisherigem Kenntnisstand muss davon ausgegangen werden, dass auch bei unspezifischen oder milden Krankheitsverläufen eine Übertragung stattfindet. Insofern können sich aus der Untersuchung von Kindern und Personal in Bildungseinrichtungen Erkenntnisse zur Übertragung ergeben. Bei Lehrkräften in Bildungseinrichtungen besteht ein hohes Eigeninteresse an einer so genannten periodischen Prävalenzerhebung unter dem Aspekt einer potenziellen Gefährdung im Rahmen der beruflichen Tätigkeit. Verschiedene Studien zu Prävalenzerhebungen in Bildungseinrichtungen werden auf Bundesebene bereits in größerem Maßstab durchgeführt oder befinden sich in Vorbereitung. Schleswig-Holstein kann diesbezüglich ergänzende Ergebnisse beitragen.

    - Werbung -

    Das Gesundheitsamt Lübeck beteiligt sich als kreisfreie Stadt an der SARS-CoV-2-Teststrategie des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren. Die vor Ort durchgeführten Untersuchungen erfolgen in Abstimmung mit dem Ministerium und unterscheiden sich zwischen den beteiligten Gesundheitsämtern innerhalb von Schleswig-Holstein, um unterschiedliche Daten zu erheben und weitere Erkenntnisse zu gewinnen. Da insbesondere bei den jüngeren Schülern die Einhaltung von Abstandsregeln und Hygienevorgaben schwieriger umzusetzen und zu kontrollieren ist als bei Schülern von weiterführenden Schulen, liegt der Fokus der Untersuchung in Lübeck auf den aktiven Lehrkräften von Grundschulen.

    Alle aktiven Lehrkräften (mind. 50% Stellenanteil) von Lübecker Grundschulen sind eingeladen, sich an dieser Untersuchung freiwillig zu beteiligen. Nach Prüfung durch das Gesundheitsamt können auf besonderen Wunsch auch andere Schulbeschäftigte von Lübecker Grundschulen an der Untersuchung teilnehmen. Die Untersuchung besteht aus der Abnahme eines Nasen-Rachen-Abstrichs sowie einer Untersuchung auf COVID-19-Antikörper. Ein schriftliches Einverständnis sowie ergänzende Angaben sind Voraussetzung für eine Teilnahme an der Untersuchung.

    Im Zeitraum vom 29. Juni 2020 bis zum 10. Juli 2020 erfolgen die Untersuchungen werktags nach Terminvergabe. Es entstehen keine Kosten für die Untersuchungen. Verdienstausfälle, Fahrtkosten o.ä. können nicht geltend gemacht werden. Eine Vergütung für die Teilnahme an der Untersuchung kann nicht erfolgen. Weiteres Informationsmaterial sowie Details zum Ablauf der Untersuchung werden rechtzeitig an die Teilnehmer/-innen nach Anmeldung versandt. Weitere Untersuchungszeiträume werden angeboten und rechtzeitig den registrierten Personen bekanntgegeben.

    Interessierte an dieser Untersuchung sind eingeladen, sich per E-Mail mit Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Name der Grundschule, Telefonnummer vom 18. Juni 2020 bis zum 26. Juni 2020 anzumelden:

    - Werbung -

    Studien-Team des Gesundheitsamtes Lübeck
    Kennwort: – Grundschule –
    Email: studie-corona@luebeck.de
    Tel.: 0451/122-2676

    Registrierungen nach dem 26. Juni 2020 können aus logistischen Gründen leider nicht mehr berücksichtigt werden.

    - Werbung -
    Facebook

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Newsfeed

    LKW verwüstet Mittelstreifen in Burg und flüchtet

    0
    Wer sich über den kahlen Mittelstreifen vor dem ersten Kreisverkehr am Ortseingang Burg wundert, hat zurecht eine Veränderung bemerkt: wo vorher noch...