20.2 C
Fehmarn
Sonntag, September 20, 2020
More
    Start Regional Lübeck Kaiserallee wird von Backbord bis Möwenstein-Parkplatz Einbahnstraße

    Kaiserallee wird von Backbord bis Möwenstein-Parkplatz Einbahnstraße

    - Werbung -

    Stadt reagiert damit auf massive Verkehrsverstöße – Einhaltung wird kontrolliert

    Am letzten Wochenende musste der Kommunale Ordnungsdienst in Travemünde aufgrund massiver Verkehrsverstöße  in der Kaiserallee sowie im Umfeld einschreiten, obwohl es auf den ausgewiesenen Parkplätzen wie zum Beispiel im Bereich Kowitzberg noch reichlich freien Parkraum für PKW gab. Insgesamt wurden rund 300 gebührenpflichtige Verwarnungen erteilt und 31 Fahrzeuge abgeschleppt. Schwerpunkt war die Kaiserallee, in der trotz vorhandener Beschilderung dauerhaft in der Ladezone und auch im absoluten Haltverbot geparkt wurde. Dadurch kam es auch zu Behinderungen von Einsatzfahrzeugen der Polizei und der Rettungsdienste.

    - Werbung -

    Die Straßenverkehrsbehörde wird aus diesem Grund – vorerst befristet – vom 21. August bis voraussichtlich 30. September 2020 eine Einbahnstraßenregelung in der Kaiserallee zwischen der Straße Backbord und dem Möwenstein-Parkplatz in Fahrtrichtung Helldahl einrichten lassen. Auch der Radverkehr ist in Gegenrichtung nicht zugelassen Die Verkehrsüberwachung wird die Einhaltung der neuen Regelung gemeinsam mit der Landespolizei überwachen.


    beenhere

    Journalismus kostet Geld

    Wir arbeiten mit Überzeugung und Herzblut. Wir recherchieren gründlich und ausführlich. Wir hinterfragen und informieren uns vor Ort. Hinter jedem Artikel steckt journalistischer und technischer Aufwand. Wir gehören keinem Medienhaus an und werden über keine andere Stelle extern finanziert.


    Facebook

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden

    Newsfeed

    Kontrolle der Polizei in Puttgarden auf Fehmarn

    0
    Die Kooperationspartner Bundespolizei, Landespolizei und Bundeszollverwaltung führten am Dienstag (15.09.2020) für rund sieben Stunden mit circa 60 Beamten einen gemeinsamen Großeinsatz im...
    - Werbung -