Radio Sundfunk Abo-Bereich
Schleswig-Holstein Hamburg Sport
Einloggen

#BItcoin

Bitcoin kostet wieder mehr als 50.000 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa). Auf und Ab - und jetzt wieder nach oben: Die Digitalwährung Bitcoin ist wieder teurer geworden.

Kriminelle nutzen vermehrt Kryptowährungen

Rom (dpa). In Italien hat die Mafia in manchen Landesteilen überall die Finger im Spiel. Um weltweite Drogen-Deals und krumme Geschäfte zu verschleiern, nutzen die Mafiosi digitales Geld - auch in Deutschland.

Krypto-Börse Coinbase steigert Gewinn um 4900 Prozent

San Francisco (dpa). Der Handel am Kryptomarkt legte enorm zu. Coinbase verdient an Transaktionsgebühren und profitiert somit von dieser Entwicklung.

Bitcoin klettert zeitweise über Marke von 45.000 US-Dollar

Frankfurt/Main (dpa). Anfang August geriet der Kurs des Bitcoin etwas unter Druck. Nun gibt es wieder positive Nachrichten für die Anleger der Kryptowährung.
Frankfurt/Main (dpa). Der Erfolg von Bitcoin und Co. lässt das Interesse an einem digitalen Euro wachsen. Bis Europas Verbraucher ihn nutzen können, werden aber noch Jahre vergehen - trotz Vorbereitungen.
Frankfurt/Main (dpa). China setzt seinen rigorosen Kurs gegen Digitalwährungen wie Bitcoin oder Ether fort. Gleichzeitig entwickelt das Land seine eigene Digitalwährung.
Frankfurt/Main (dpa). Der Bitcoin pendelt seit Mitte Mai unter teils starken Ausschlägen zwischen 30.000 Dollar und 40.000 Dollar. Nun gab er erneut deutlich nach.
Palo Alto (dpa). Erst investierte Tesla viel Geld in Bitcoin und akzeptierte die Digitalwährung sogar als Bezahlung für seine E-Autos, dann war plötzlich wieder Schluss damit. Grund: der immense Energieverbrauch.
Frankfurt/Main (dpa). Der Bitcoin-Kurs legt weiter zu. Die Marke von 40.000 Dollar ist wieder in Sicht. Der Bitcoin war wie die meisten anderen Kryptowährungen im Mai stark unter Druck geraten.
Frankfurt/Main (dpa). Wer in Kryptowährungen investiert, sollte gute Nerven haben. Zu Pfingsten zeigt der Markt wieder seine Eigenarten: Schnellen Kurssteigerungen steht das Risiko ebenso schneller Verluste gegenünber.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de