Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

#Elektronik

Samsung stockt Investitionen in Chip-Technologie auf

Seoul (dpa). Weltweit erhöhen große Chip-Hersteller wegen der Knappheit von Halbleiter-Modulen ihre Investitionen. Auch Samsung legt nach. Unterstützung auch für andere Unternehmen kommt von der Regierung.

Gutes Online-Geschäft verhindert bei Ceconomy Schlimmeres

Düsseldorf (dpa). Viele Filialen von Saturn und Mediamarkt sind seit Wochen geschlossen. Und wo sie geöffnet haben, ist das Interesse an «Click and meet»-Einkäufen nicht groß. Es gibt aber auch einen Lichtblick.

Chip-Mangel könnte weitere Branchen treffen

Berlin (dpa). Bislang ist vor allem die Autosparte von Lieferengpässen bei Halbleitern betroffen. Künftig könnte auch die Beschaffung eines Routers oder der Kauf eines Kühlschranks zur Geduldsprobe werden.

Sennheiser-Geschäft mit Kopfhörern geht an Sonova

Wedemark/Stäfa (dpa). Auch Mikros und professionelle Audiotechnik gehören zum Programm von Sennheiser - das Unternehmen ist aber wohl wegen seiner Kopfhörer bekannt. Der Bereich wird nun in die Schweiz verkauft.
La Paz (dpa). Elektromobilität gelingt nur mit leistungsfähigen Batterien. Wesentlicher Bestandteil der Akkus ist Lithium. Die größten Reserven liegen in Südamerika - aber dort kommt es immer wieder zu Problemen.
Neubiberg (dpa). Es läuft gut bei Infineon. Die Produkte werden dem Chiphersteller geradezu aus den Händen gerissen. Jetzt hebt der Konzern seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr ein weiteres Mal an.
Premstätten/München (dpa). Der Leuchtmittelhersteller Osram soll vom Börsenhandel verschwinden. Der Mehrheitseiger AMS will es so. Noch liegt aber ein erheblicher Anteil der Aktien in anderen Händen.
Cupertino (dpa). Der iPhone-Hersteller Apple hat starke Quartalszahlen vorgelegt: Der Konzern konnte seinen Gewinn verdoppeln und profitiert vor allem auch vom europäischen Markt.
Tokio (dpa). Die Playstation war schon immer eine tragende Säule von Sony - in der Corona-Krise wurde Gaming aber zum Abstand wichtigsten Geschäft für den japanischen Elektronik-Riesen.
Seoul (dpa). Nach dem Tod des früheren Samsung-Chefs Lee Kun Hee kommt auf die Hinterbliebenen eine saftige Erbschaftsteuer zu. Den Milliardenbetrag will die Familie in Raten zahlen. Details sind noch unklar.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de