Radio Sundfunk Abo-Bereich
Einloggen

#EMQualifikation

«Heiße Phase beginnt»: Löws letzte Herausforderung

Herzogenaurach (dpa). Bundestrainer Löw freut sich nochmal auf die Arbeit an der Seitenlinie, auch wenn die nicht immer leicht ist. Nationalmannschafts-Direktor Bierhoff wird darüber berichten.

EM wird für Ausnahmespieler Sané zur Reifeprüfung

Seefeld (dpa). Diesmal muss Leroy Sané die Bekanntgabe des finalen Turnierkaders nicht fürchten. Vor der WM 2018 sortierte Joachim Löw ihn aus. Jetzt ist er einer seiner EM-Hoffnungsträger. Der Bayern-Profi liebt das riskante Spiel, ist aber noch zu oft «ein Künstler im Standby».

Löws Personalsorgen im Mittelfeld: Hoffnung auf Trio

Seefeld (dpa). Der Bundestrainer schürt im Trainingslager den Konkurrenzkampf und will eine «Gewinner-Mentalität» erzeugen. Müller und Hummels dürfen den Ton angeben. Drei «Schlüsselspieler» bereiten Sorgen.

«Keine Berührungsängste»: Löws erwartet Müller und Hummels

Seefeld (dpa). Das Trainingslager der Nationalmannschaft in Seefeld beginnt. Die spannendste Frage der ersten Tage lautet, wie sich die prominenten Rückkehrer wieder einfügen. Der Bundestrainer setzt Schwerpunkte.
Seefeld (dpa). 27 Tage plus x: Joachim Löw startet in seine letzte Turniermission als Bundestrainer. Er will «durchhalten bis zum Ende». In den Tiroler Bergen geht's los - auch wieder für Müller und Hummels.
Berlin (dpa). Joachim Löw hat die einst aussortierten Müller und Hummels quasi zu Heilsbringern erkoren. Für einen EM-Erfolg aber muss der Bundestrainer ganz viele Probleme lösen. Es ist auch ein Wettlauf mit der Zeit. Turniertrainer kann er, hat Löw schon mehrmals bewiesen.
Frankfurt/Main (dpa). Für den früheren Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm hat die Wahrnehmung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit den Niederlagen gegen Spanien (0:6) und Nordmazedonien (1:2) deutlich gelitten.
Stockholm (dpa). Der schwedische Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic wird die Fußball-Europameisterschaft in diesem Jahr wegen einer Verletzung verpassen.
München (dpa). Nach der Freude über das Grüne Licht von der UEFA geht es in München an die finalen Vorbereitungen für die EM. Etliche Aspekte sind aber noch nicht geklärt - und ganz entscheidend von der Politik abhängig. Zumindest eine Sorge sind die Gastgeber los.
Nyon/München (dpa). Das EM-Problem ist gelöst. München darf Co-Gastgeber bleiben. Ob Fans in der Allianz Arena nun definitiv dabei sein dürfen, ist aber die große Streitfrage.
Ältere Artikel
© 2020-2021 sundfunk.de